Ingo Insterburg: Der Liedermacher ist gestorben

Deutschland hat einen seiner bekanntesten Liedermacher verloren: Ingo Insterburg ist nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Ingo Insterburg in seinem Element

Ingo Insterburg ist am vergangenen Samstag im Berliner Stadtteil Charlottenburg einem Krebsleiden erlegen, wie sein Manager Frank Nietsch unter anderem der "B.Z." bestätigte. Der Liedermacher, der eigentlich Ingo Wetzker hieß, wurde 84 Jahre alt.

Bierflöte und Bassbesen

Insterburg gehörte zu den bekanntesten Musikern Deutschlands. 1967 gründete er die Komikerband Insterburg & Co. mit Karl Dall, Jürgen Barz und Peter Ehlebracht. Die Originalbesetzung bestand bis 1979. Zu ihren bekanntesten Werken zählte der Song "Ich liebte ein Mädchen". Die Truppe galt auch als Wegbereiter für Comedy-Stars wie Otto Waalkes (70).

1994 wurde die Gruppe offiziell aufgelöst und Insterburg trat fortan solo auf. Zu seinen ganz speziellen Fähigkeiten gehörte auch das Erfinden von skurrilen Instrumenten wie die Bierflöte oder der Bassbesen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche