VG-Wort Pixel

"In aller Freundschaft" Diese beliebte Figur kehrt 2022 nicht zurück

"In aller Freundschaft": Die Darsteller:innen der Serie
"In aller Freundschaft": Die Darsteller:innen der Serie.
© MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke
Die aktuellen Serien-News im GALA-Ticker: "In aller Freundschaft": SIE wird wohl für längere Zeit der Sachsenklinik fernbleiben +++ "Sturm der Liebe" + "Rote Rosen": Beide Telenovelas müssen heute einem anderen Event weichen +++ "In aller Freundschaft": Wochenlang keine neuen Folgen der Krankenhausserie.

Die Serien-News im GALA-Ticker

24. November 2022

"In aller Freundschaft": Die Trennung von Miriam und Rieke dauert länger an als gedacht

"In aller Freundschaft"-Fans dachten – wohl genau wie Miriam (Christina Petersen, 32) –, dass die Trennung von Rieke (Liza Tzschirmer, 35) nur auf Zeit sein würde: Ende August erhielt sie ein Angebot, für drei Monate in Peru in einer Schule zu arbeiten. Ein mehr als unpraktisches Timing, wollten sich doch eigentlich beide um das gemeinsame Pflegekind Cosmo (Max Bär) kümmern. Inzwischen sind die drei Monate vergangen, doch alle Zeichen deuten darauf hin, dass Rieke nun doch länger fortbleiben wird.

"In aller Freundschaft": Rieke (links) bleibt länger in Peru als gedacht
"In aller Freundschaft": Rieke (links) bleibt länger in Peru als gedacht.
© MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Denn in der letzten Folge, die am Dienstag, 22. November in der ARD ausgestrahlt wurde, kündigt Rieke telefonisch an, dass die Partnerschule sie wohl noch länger brauchen würde. "Das heißt, sie kommt erst einmal nicht zurück. Jedenfalls nicht so bald", antwortet eine sichtlich genervte Miriam auf die Nachfragen der Kolleg:innen. Eine Nachricht, die auch bei Cosmo alles andere als gut ankommt. In den Vorschaubildern der neuen Folgen ist Rieke tatsächlich auch nicht zu sehen – was die Frage aufwirft, wann (und vielleicht sogar ob) die Figur und Schauspielerin zurückkehrt. Klar ist schon jetzt: Dieses Jahr werden die Fans sie nicht mehr sehen können.

23. November 2022

"Sturm der Liebe" und "Rote Rosen" fällt wegen der Fußball-WM aus

"Sturm der Liebe"- und auch "Rote Rosen"-Fans haben einen ziemlich langweiligen Mittwoch vor sich, denn beide Telenovelas werden am 23. November nicht ausgestrahlt. Der Grund ist ein Event, das gesellschaftlich kontrovers diskutiert wird: die Fußball-WM in Katar. Um 14 Uhr geht es los mit dem Spiel Deutschland gegen Japan. Nachdem die Nationalelf das Testspiel gegen den Oman erfolgreich bestritten hat, geht es nun ums Ganze.

Auch "Rote Rosen" muss dem Sport-Event des Jahres weichen
Auch "Rote Rosen" muss dem Sport-Event des Jahres weichen.
© NDR/ARD/Nicole Manthey

Anschließend folgt um 17 Uhr ein weiteres Vorrundenspiel: In der Gruppe E tritt Spanien gegen Costa Rica an. Einen kleinen Trost gibt es für diejenigen, die am Mittwoch lieber ihre geliebten Serien geschaut hätten: Zum einen können sie immer auf die Mediathek ausweichen und sich die Folgen online anschauen, zum anderen werden beide Telenovelas am Donnerstag, 24. November, wieder regulär ausgestrahlt.

22. November 2022

"In aller Freundschaft": Die nächste neue Folge gibt es erst kurz vor Weihnachten

"In aller Freundschaft"-Fans müssen die nächsten Wochen stark sein, denn ihre liebste Krankenhausserie wird über Wochen ausfallen. Am Dienstag, 22. November, gibt es noch eine neue Folge, bevor es im Dezember überhaupt erst weitergeht – dann allerdings erst einmal mit Wiederholungen. Denn nächste Woche Dienstag, 29. November, weicht "In aller Freundschaft" der Fußball-WM in Katar. 

In der darauffolgenden Woche, am 6. Dezember, gibt es zwar die wöchentliche Dosis der Krankenhausserie, allerdings wird eine Wiederholung ausgestrahlt. Selbiges gilt dann auch für den 13. Dezember. Erst kurz vor Weihnachten, am Dienstag, 20. Dezember, dürfen sich die Zuschauer:innen auf zwei neue Folgen freuen, die inhaltlich höchst dramatisch werden: Stichverletzungen und sogar die Pest sorgen dafür, dass die Zeit für die Mitarbeiter:innen der Sachsenklinik alles andere als besinnlich wird.

21. November 2022

"Sturm der Liebe": Max kann die Trennung von Vanessa nicht hinnehmen – ist ihre Liebe noch zu retten?

"Sturm der Liebe"-Fans haben es nicht kommen sehen: Als Carolin (Katrin Anne Heß, 42) an den Fürstenhof kam, fürchteten Fans, sie würde Michael (Erich Altenkopf, 53) und Rosalie (Natalie Alison, 44) auseinanderbringen – wie es dann auch geschah. Doch die große Liebe fand sie am Ende nicht bei ihm, sondern bei einer ganz anderen Person: Vanessa (Jeannine Gaspár, 30), die eigentlich glücklich mit Max (Stefan Hartmann, 32) ist. Über die letzten Wochen hat sich zwischen den beiden Frauen eine immer stärkere Beziehung entwickelt – keine der beiden kann noch ernsthaft abstreiten, keine romantischen Gefühle für die andere zu empfinden.

Doch das macht die Fortsetzung ihrer jeweiligen Beziehungen zu den Männern natürlich unmöglich. Während Carolin sich bereits von Michael getrennt hat, kann Vanessa diesen Schritt zunächst nicht gehen: Zu sehr wünscht sie sich eine "klassische" Familie mit Max und einem Kind. Doch über die nächsten Wochen wird Vanessa klar werden, dass ihr Herz sich nach Carolin sehnt. In einem Moment, in dem Max ihre Nähe sucht, platzt es aus ihr heraus: Sie möchte nicht mehr mit ihm zusammen sein. Doch Max kann diese Entscheidung nicht akzeptieren: Er beschließt, für Vanessa zu kämpfen und bittet diese, ihrer Liebe noch eine Chance zu geben. Er ahnt dabei nicht, dass seine Exfreundin ihr Herz schon längst an eine andere Person vergeben hat.

Die Serien-News der vergangenen Wochen

Sie haben Fernseh-News verpasst? Lesen Sie den Serienticker der vergangenen Woche nach.

Verwendete Quelle: daserste.de, tvdigital.de, bunte.de, tvmovie.de, daserste.de

csc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken