VG-Wort Pixel

Ikke Hüftgold Er spricht über seine Liebesprobleme

Ikke Hüftgold (l.) führt mit Mitbewohner Werner Hansch ein ehrliches Gespräch
Ikke Hüftgold (l.) führt mit Mitbewohner Werner Hansch ein ehrliches Gespräch
© SAT.1
In der kommenden Ausgabe von "Promi Big Brother" verrät Ikke Hüftgold, dass die Beziehung mit seiner 15 Jahre jüngeren Freundin kriselt.

Partysänger Ikke Hüftgold (44, "Alle Blau") lässt erneut seine Kunstfigur hinter sich und gewährt im "Promi Big Brother"-Haus Einblicke in das Privatleben von Matthias Distel. Mit Mitbewohner Werner Hansch (82), mit dem er sich von Tag zu Tag besser versteht, führt der Musiker ein ehrliches Gespräch über seine schwierige Beziehung zu seiner Freundin, wie Sat.1 vor der Ausstrahlung der neuen "PBB"-Folge (22:15 Uhr, live in Sat.1 und auf Joyn) vermeldet.

"Ich bin eigentlich seit einem Jahr in einer Beziehung. Meine Freundin hat aber Angst, dass sie mir im Weg steht. Deshalb hat sie vor vier Wochen gesagt, sie geht", erklärt Ikke Hüftgold gegenüber Hansch. Er habe immer viel gearbeitet und sein privates Glück habe immer darunter gelitten. Seine Freundin wünsche sich eine eigene Familie und wolle sich mit ihm etwas aufbauen.

Werners weiser Rat

"Sie ist 29 Jahre. Ich wäre auch noch mal bereit, Vater zu werden. Wir wissen, dass wir uns lieben und nutzen jetzt diese Zeit hier als Chance", erklärt der Sänger weiter. Werner Hansch gibt ihm als Rat mit auf den Weg: "Weißt du, was immer wichtig ist, Ikki? Reden, reden, reden! Jede Gelegenheit nutzen, ihr zu sagen, wo du stehst. Ihr zu sagen, wir haben eine wunderbare gemeinsame Zukunft, aber lass' mich das noch machen. Das ist noch mein Traum. Ohne den Traum werde ich nicht der sein, den du liebst."

SpotOnNews

Mehr zum Thema