Idris Elba: Star wird zum "Glöckner von Notre Dame"

Dem "Glöckner von Notre Dame" wird offenbar eine interessante Neuinterpretation spendiert: Idris Elba soll den buckligen Quasimodo spielen.

Zuletzt ist der britische Schauspieler Idris Elba (45, "Der dunkle Turm") immer wieder als kommender Darsteller für "James Bond" gehandelt worden, sobald Daniel Craig (50) in Agenten-Rente geht. Ein gänzlich anderes Engagement des 45-Jährigen scheint dagegen schon fix zu sein: Bei einem geplanten Netflix-Film zur berühmten und tragischen Figur Quasimodo, auch bekannt als "Der Glöckner von Notre Dame", soll Elba doch glatt in die bucklige Titelrolle schlüpfen, berichtet unter anderem die US-amerikanische Seite "Variety".

Doch damit nicht genug: Dem Bericht zufolge soll Elba den Streifen zudem produzieren und die Regie übernehmen. Auch Musik werde der prominente Tausendsassa für das Projekt beisteuern - Elba ist leidenschaftlicher DJ.

Manuela Reimann

Mit dieser Veränderung macht sie ihre Fans sprachlos

Die Reimanns
Die Kult-Auswanderin Manuela Reimann teilt ihr Leben gerne auf Instagram mit ihren Fans. Jetzt zeigt sie eine krasse Typveränderung.
©Gala

Die Neuauflage basiere demnach auf dem Original aus dem Jahr 1831 des französischen Schriftstellers Victor Hugo und erzählt die Geschichte des verunstalteten Glöckners mit dem Herzen aus Gold, der sich unsterblich in die hübsche Esmeralda verliebt. Wegen seines Erscheinungsbilds wird Quasimodo von der Gesellschaft geächtet und gezwungen, in Einsamkeit zu leben. 1996 gab es eine gezeichnete Disney-Verfilmung des Stoffs, bei dem der tragische Ausgang des Romans in ein Happy End umgewandelt wurde.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche