Icona Pop: Plötzlich neben Prince

Das Elektro-Duo "Icona Pop" macht die ideale Partymusik. Nach ihrem Hit "I Love It" feiern die zwei jetzt mit den Großen des Pop-Business

Icona Pop

Diese Kopie hat selbst die Schöpfer des Originals überrascht. Als der Schmusesänger Robin Thicke kürzlich in England im Fernsehen auftraf, gab er den Song "I Love It" zum Besten, den großen Hit des Duos von "Icona Pop". Allerdings spielte Thicke den Disco-Kracher als langsame Soulnummer. "Wir hätten nicht gedacht, dass unser Song so sexy klingen kann", sagt Aino Jowa. Caroline Hjelt nickt: "Wir sollten Robin fragen, ob wir uns sein 'Blurred Lines' vornehmen dürfen." Die zwei kichern los.

Neue Platte: "Girlfriend" ist die aktuelle Single von Icona Pop und überzeugt mit knalligem Disco-Pop. Das zweite Album des Duos "This Is ... Icona Pop" erscheint demnächst.

Vielleicht wird diese Idee ja Wirklichkeit. Aino und Caroline, die Damen von "Icona Pop", gelten momentan als heißeste Newcomer. "I Love It" schaffte es 2012 in die Top Ten der US-Charts, sie traten gerade in Jimmy Fallons renommierter Late-Night-Show und bei den "Billboard-Music-Awards" auf. Aufregend! "Plötzlich stand bei der Show Prince neben uns, nickte uns zu. Irre! Der ist unser Vorbild", erzählt Caroline beim Gespräch mit "Gala". Justin Bieber saß nur ein paar Sitze weiter, ließ sich vorstellen. "Zu jung für uns", winken die beiden ab. Später sprach sie auch noch "Black-Eyed- Peas"-Chef will.i.am an, lobte ihren Sound.

25 Jahre "Friends"

Was machen die Darsteller heute?

25 Jahre "Friends": Was machen die Darsteller heute?
Durch die Serie "Friends" wurden Jennifer Aniston, Courteney Cox & Co. vor 25 Jahren über Nacht zu Stars. Im Video sehen Sie, was die Darsteller heute machen.
©Stern / Gala

Große Momente für die zwei Schwedinnen, die mittlerweile in New York leben. Und die Chance, dass noch mehr dazukommen, stehen gut. Ihre neue Single "Girlfriend" und ihr zweites Album überzeugen. Kennengelernt haben sich die beiden übrigens bei einer Party, die in Carolines WG in Stockholm stattfand. "Wir mochten uns gleich", sagt Caroline. "Aino ist der Mensch, den ich für die Musik brauche. Ein Glück, dass wir uns gefunden haben."

Was nicht nur für die zwei gilt - sondern auch für die Popwelt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche