Hugh Jackman: Wolverine könnte Iron Man verprügeln

Schauspieler Hugh Jackman begeisterte sich für einen Film, bei dem sein Wolverine und der Iron Man von Robert Downey Jr. aufeinandertreffen könnten.

Hugh Jackman (44) fände es toll, wenn er als Wolverine Iron Man fertigmachen dürfte.

Der Schauspieler ('Les Misérables') wurde als Mutant der 'X-Men'-Filme berühmt. Die Rechte von 'X-Men' liegen bei Fox, während 'Iron Man' zum Disney-Marvel-Imperium gehört. Das macht es schwierig, die verschiedenen Superhelden zusammen zu bekommen - aber der Australier wäre dabei, wie er gegenüber 'Screenrant' anlässlich seines neuen 'Wolverine'-Filmes bekannte: "Es gibt viele Leute von Marvel hier und es scheint offener als früher zu sein. Ich weiß ja nicht, was hinter den Kulissen passiert, aber ich fände es fantastisch. Ich habe neulich auch gefragt, warum diese beiden Firmen nicht zusammenkommen könnten oder ob da rechtliche Probleme eine Rollen spielen würden. Das muss doch möglich sein! Ich persönlich würde gern mit Robert Downey Jr. und seinem Iron Man aneinandergeraten und ihn gehörig vermöbeln. Das wäre doch toll", lachte der sympathische Actionheld.

Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic

Erstmals spricht sie über ihre schockierende Diagnose

Enisa Bukvic
Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Enisa Bukvic spricht einem Video auf YouTube erstmals über die erschreckende Diagnose, die sie vor zwei Jahren erhielt.
©Gala

Hugh Jackman lobte auch den Produzenten Kevin Feige, der unter anderem bei 'X-Men' und 'Marvels The Avengers' gearbeitet hatte: "Ich liebe 'Marvels The Avengers'. Ich finde es toll, was sie mit ihnen gemacht haben. Kevin Feige ist übrigens einer der wahren Gentlemen in dieser Branche."

Dass er eines Tages als Wolverine vor der Kamera stehen würde, hatte der Künstler nicht erwartet. Vor allem, weil er ohne jegliche Zuversicht zum Vorsprechen erschien: "Als ich für Bryan [Singer, Regisseur] vorsprach, hatte Dougray [Scott] eigentlich schon die Rolle. Es war eines dieser Vorsprechen, wo man schon vorher weiß, dass es nicht klappen wird. Aber statt mich wieder in ein Flugzeug zu stecken, haben sie mich zum Essen eingeladen. Ich fand, dass sie echte Gentlemen waren, denn ich dachte ja, dass ich die Rolle nicht bekomme. Sie hatten schon mit den Dreharbeiten begonnen. Sie hatten also eigentlich nicht viel Zeit,", lobte Hugh Jackman die Produzenten von 'X-Men', die ihm dann letzten Endes doch den Part als Wolverine gaben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche