House of Cards: Jetzt ist Claire Underwood dran

Claire Underwood ist zurück: Netflix hat Bilder von der US-Präsidentin veröffentlicht, die in der letzten Staffel "House of Cards" regiert.

Claire Underwood ist wieder da! Netflix hat nun einen weiteren Einblick in die letzte Staffel von "House of Cards" gegeben. Zudem bestätigte der Streamingdienst, dass die Erfolgsserie noch 2018 weitergeht. Auf neuen Bildern ist die von Robin Wright (52) gespielte Claire zu sehen, die in den kommenden Folgen die Präsidentin der Vereinigten Staaten ist, ihr Ehemann Frank (Kevin Spacey) war zuvor zurückgetreten.

Spacey sollte eigentlich in der Serie weiter dabei sein. Der Schauspieler wurde allerdings im Herbst gefeuert: Ihm werden sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Auf den neuen Fotos ist Wright, nun die einzige Hauptdarstellerin, im Oval Office zu sehen. Greg Kinnear und Diane Lane sowie Cody Fern sind ebenfalls in der sechsten Staffel mit an Bord, neben Michael Kelly, Jayne Atkinson, Patricia Clarkson, Constance Zimmer, Derek Cecil, Campbell Scott und Boris McGiver.

Sila Sahin

Trotz Baby: Sie steht schon wieder vor der „Nachtschwestern“-Kamera

Sila Sahin
GZSZ-Star Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind erst vor wenigen Monaten zum zweiten Mal Eltern geworden. Nach Söhnchen Elija, der im Juli 2018 geboren wurden, brachte Sila am 26. Juni 2019 wieder einen Sohn zur Welt.
©RTL / Gala

Wie die Rolle des Frank Underwood aus der Show verschwindet, ist noch unklar. Lange müssen die Fans allerdings nicht mehr warten, um zu erfahren, wie es bei "House of Cards" weitergeht. Vor wenigen Wochen hatte Netflix bereits einen Teaser zur finalen Staffel veröffentlicht. Darin konnten die Zuschauer einen kurzen Blick auf die neue Präsidentin werfen. Im Oval Office erklärt Claire Underwood darin: "Wir fangen gerade erst an."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche