VG-Wort Pixel

Honey Knallhartes Statement von RTL

honey;alexander keen;gzsz
"Honey" beim GZSZ-Set
© instagram.com/alexander__keen/
"Honey" gibt gerne mal an. RTL findet das aber nicht so witzig und dementierte nun eine Besetzung von ihm bei GZSZ

Wer befürchtete, Alexander "Honey" Keen demnächst nicht nur in diversen Talk-Runden, Kuppelformaten und Realityshows, sondern auch noch in Deutschlands beliebtester Vorabend-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sehen zu müssen, der kann aufatmen. RTL dementierte jetzt eine Besetzung des Männermodels bei GZSZ und das auf knallharte Art und Weise.

Casting für GZSZ?

Ja, wenn schon extra eine Pressemitteilung verschickt wird, um mitzuteilen, dass jemand NICHT besetzt wird, dann müssen die Verantwortlichen der Serie ganz schön verärgert sein. Doch "Honey" wäre nun mal nicht "Honey", wenn er seine große Beliebtheit nicht allen mitteilen würde. So auch geschehen vor einigen Tagen in Berlin. Der 33-Jährige war zu Besuch bei der Produktionsfirma UFA und postete natürlich sofort mehrere Foto davon auf Instagram. "Heute nach der Arbeit einfach mal ein Casting für GZSZ mitgemacht, Beziehungen schaden nur dem, der keine hat!", so "Honeys" Kommentar zu den Bildern. Von dem Zeitpunkt an berichteten allerhand Medien darüber, dass man den aufmerksamkeitshungrigen Ex-Freund von Kim Hnizdo möglicherweise schon bald täglich zu sehen bekomme.

Können geht vor Beziehungen

Eine Meldung, die RTL scheinbar nicht ganz so witzig fand. "Die UFA dreht sehr viel sehr erfolgreich und nicht nur für GZSZ. Casten lassen kann sich bei den Kollegen für verschiedene Projekte jeder", heißt es in der Mitteilung. Doch dann wird es konkretet: "Natürlich geht wie überall auch bei unserer Serie Können vor Beziehungen.Die bringen nichts. Schon gar nicht, wenn jmd. zum Beispiel talentfrei ist oder nicht zum Ensemble passt." Oh, das hat gesessen. "Honey" und kein Talent - das hört der Möchtegern-Star bestimmt nicht gerne. Doch es geht noch weiter: "Ein großes Thema bei einer Besetzung wäre auch Diskretion zu und bis zu einem Engagement. Bis dahin gibt es selbstredend eine Verschwiegenheitspflicht." Mit den Posts auf Instagram hat sich "Honey" scheinbar ganz schön unbeliebt gemacht. Und somit steht für RTL fest: "Eine Besetzung für Deutschlands Daily Nummer 1 kommt derzeit also nicht in Frage: Es ist gar kein Thema. Wir arbeiten mit Profis und setzen auf Schauspieler, die ihr Handwerk beherrschen." Wow, deutlicher könnte eine Absage wohl nicht sein.

Auf ein neues Gesicht dürfen sich die GZSZ-Fans aber dennoch freuen: "Wer wirklich zu GZSZ kommt, das geben wir schon diese Woche bekannt..." Wir berichten natürlich!

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken