Herr der Ringe: Serie soll vor den Kinofilmen spielen

Der Serien-Version von "Herr der Ringe" steht nichts mehr im Wege. Viele Helden der Kino-Filme wird man aber wohl nicht zu Gesicht bekommen.

Ob die Serie wieder diese vier mutigen Hobbits zeigen wird, ist noch nicht sicher

Ob die Serie wieder diese vier mutigen Hobbits zeigen wird, ist noch nicht sicher

Der Deal ist in trockenen Tüchern: Zuletzt wurde vermeldet, dass neben Amazon auch Netflix und HBO an den Rechten einer "Herr der Ringe"-Serie interessiert seien - nun hat offenbar der Versandgigant das Rennen gemacht. Mehrere Staffeln sollen in naher Zukunft die Welt von Mittelerde in die Wohnzimmer holen, berichtet unter anderem die US-amerikanische Seite "Entertainment Weekly". Allerdings mit einer für Fans der Kinofilme interessanten Wendung...

Denn wie es weiter heißt, soll die Serie nicht noch einmal dieselbe Geschichte erzählen, die einst Regisseur auf die Leinwand brachte. Stattdessen soll sie einsetzten, bevor Hobbit Frodo mit seinen Gefährten in Richtung Mordor aufbricht, um "den einen Ring" zu zerstören und damit den diabolischen Herrscher Sauron zu besiegen.

Alte, junge oder neue Helden?

Damit ergeben sich zwei Möglichkeiten. Entweder setzt die Serie zwischen den Geschehnissen von "Der Hobbit" und "Herr der Ringe" ein, oder sogar noch vor "Der Hobbit". Bei der ersten Variante wäre ein Wiedersehen mit Frodo, Sam und Co. im Bereich des Möglichen, ansonsten müssten Serien-Junkies wohl mit Onkel Vorlieb nehmen. Unter Umständen widmet sich die Serie aber auch gänzlich neuen Charakteren.

Bei allen Beteiligten ist man über den Coup mehr als begeistert: "Wir sind hocherfreut, dass Amazon, das sich seit vielen Jahren der Literatur verschrieben hat, das Zuhause der ersten mehrteiligen TV-Serie zu ,Der Herr der Ringe' sein wird", zitiert die Seite Matt Galsor, der die Geschicke des Tolkien-Erbes lenkt. Über den Cast oder den Erscheinungstermin der Serie ist indes noch nichts bekannt.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche