Heidi Klum im GALA-Interview: DAS verrät sie über die neuen Kandidatinnen

Putzen, kochen, quatschen: Die Model-Mama teilte sich beim "GNTM"- Dreh eine Villa mit ihren Juroren. GALA schaute nach dem Rechten

Heidi Klum, 44, und die Männer – das ist ein Thema für sich. Nach der Trennung von Vito Schnabel, 31, soll sie den Neujahrsurlaub auf der indonesischen Insel Sumba nun ausgerechnet wieder mit dem Ex verbracht haben. Liebes-Comeback? Ganz ohne Unterbrechung stehen dem Model seit Jahren zwei andere Männer zur Seite: Thomas Hayo, 48, und Michael Michalsky, 50. Und die drei verstehen sich so gut, dass sie für den Drehstart der 13. "Germany’s next Topmodel"-Staffel in der Dominikanischen Republik sogar in eine Kurzzeit-Wohngemeinschaft in einer Villa am Palmenstrand zogen. Während die restliche "GNTM"-Crew einige Kilometer entfernt in Hotels untergebracht war, konnten die drei in ihrem Luxus-Domizil ungestörte Abende verbringen.

Nach Drehtragen bei tropischen Temperaturen tranken sie noch das ein oder andere Glas Wein zusammen, philosophierten über das Leben. "Heidi ist auch in der WG der Boss", verraten Hayo und Michalsky augenzwinkernd, als GALA sie besucht. "Die Jungs haben sich bisher anständig benommen. Wir haben Spaß", sagt Heidi. Doch dann will sie, typisch Heidi Klum, sofort über die Arbeit sprechen. Am 8. Februar startet die 13. Staffel von "GNTM".

Wie lange wollen Sie das noch machen?

Wir haben immer noch super viel Spaß. Solange das so ist und wir Zuschauer haben, wird "GNTM" bestehen bleiben.

Wird es schwieriger, das Format spannend zu halten?

Absolut. Eine langweilige Sendung sieht sich keiner an. Wir müssen immer wieder neue Umgebungen zeigen: Diesmal sind wir in der Dominikanischen Republik. Auch der Look des Models, die gewohnten und gewollten Modelmaße haben sich verändert – und wir uns mit. Wir haben auch mal überlegt, zwei Gewinnerinnen zu küren, weil die Wahl manchmal wirklich sehr schwer fällt. Aber wir kommen immer wieder zurück zur Grundidee: Wir suchen das "Germany’s next Topmodel".

Stört es Sie eigentlich, dass Sie häufig "Model-Mama" genannt werden?

Nein, nicht wirklich – das ist ja nichts Negatives. Eine Mama ist in erster Linie eine Ratgeberin, und das bin ich für die Mädchen auch. Nach 25 Jahren im Modelgeschäft weiß ich einfach Dinge, die sie noch nicht wissen können.

Wissen Sie schon zu Beginn, wer die Favoriten sein werden?

Ja, das erkenne ich meistens sehr schnell. Beim ersten Foto-Shooting sehe ich schon, wer ein Naturtalent ist. Manche Mädchen sind in natura sehr schön, aber kommen vor der Kamera eher unfotogen oder langweilig rüber. Manche sind zu schüchtern und können mit den vielen Blicken, die bei unseren Produktionen auf sie gerichtet sind, nicht umgehen. Aber es haben mich auch schon einige Mädchen im Laufe der Staffel vom Gegenteil überzeugt. Das kommt selten vor, aber passiert. In dieser Staffel haben wir einige Mädchen dabei, die hätte man schon nach der dritten Woche zu einem professionellen Shooting schicken können.

Wie unterscheiden sich die früheren Kandidatinnen von den heutigen?

Wir hatten Staffeln, in denen wir mit Mädchen gearbeitet haben, die eine Null-Bock-Mentalität an den Tag gelegt haben. Die Mädchen in dieser Staffel sind sehr viel ehrgeiziger. Man spürt, dass sie es weit bringen wollen. Früher gab es schon mal mehr Gemotze. Diesmal haben wir weniger Stinkstiefel, denen alles zu anstrengend ist.

Die GNTM-Girls damals und heute

So sehr haben sich Heidis Mädels verändert

Sara Nuru wird 2009 "Germany's next Topmodel". Sie überzeugt Heidi Klum mit ihrer positiven Art beim Shooten und ihrem professionellen, freundlichen Auftreten bei Kunden - zu dem stets auch ihr bezauberndes Lächeln gehört.
2019 feiert Sara Nuru nicht nur ihr 10-jähriges GNTM-Jubiläum, sondern auch ihren 30. Geburtstag. Dabei scheint sie seit ihrem Sieg keinen Tag älter geworden zu sein. 
2007, in der zweiten Staffel von "Germany's next Topmodel" belegte Anni Wendler den zweiten Platz. Danach folgten ein paar Werbedeals und TV-Jobs. Heute ist sie jedoch fast nicht wiederzuerkennen.
2007, in der zweiten Staffel von "Germany's next Topmodel" belegte Anni Wendler den zweiten Platz. Nach ein paar Werbedeals und Filmjobs wurde es wieder ruhiger um sie. Sie arbeitet jetzt wieder als Zahntechnikerin und hat sich auch optisch verändert. Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie sich mit Dreadlocks und Piercing. 

60

Hilft es den Mädchen, wenn sie bereits Erfahrung mit Instagram & Co. haben?

An unserer Gewinnerin Stefanie Giesinger sieht man, wie wichtig Social Media für Models geworden ist. Sie präsentiert sich ganz gut und bekommt dadurch sehr viele lukrative Aufträge. Für viele Kunden ist eine hohe Followerzahl heute oft ausschlaggebend. Nur muss man sich im Klaren sein: Wer auf Social-Media-Kanälen aktiv ist, wird nicht von jedem gemocht und muss der Kritik gewachsen sein.

Warum gibt es "GNTM" noch nicht für Männer?

Die Überlegungen gab es bereits. Ich kann mir das gut vorstellen und würde Spaß haben, das zu machen. Mal sehen, vielleicht kommt das ja bald.

Ist der Beruf des Models durch den Vormarsch der Online-Medien in Gefahr?

Um Mode zu bewerben, wird man immer Models brauchen, die sie präsentieren. Aber man merkt, dass sich das Blatt wendet. Fashion hat einen viel größeren Unterhaltungswert als früher. Entertainment ist nicht mehr nur Sache von Musik- und Filmstars. Gigi Hadid beispielsweise ist ein Superstar.

Holen Sie sich selbst Fashion-Inspiration aus dem Netz?

Ich sehe mir fast alle Fashionshows am nächsten Tag online an. Ich vertraue aber auch sehr meinen Stylisten. Sie haben den Finger am Puls der Zeit, finden die besten Outfits und helfen mir, sie zu kombinieren. Bei drei Sendeformaten pro Jahr brauche ich sie, um die vielen, vielen Outfits, die ich trage, zusammenzustellen. Das ist viel Arbeit.

Auch als Designerin geben Sie gerade mächtig Gas ...

Viele denken, ich habe erst kürzlich angefangen, Mode zu entwerfen. Dabei mache ich das schon seit über 15 Jahren. Ich habe begonnen mit Birkenstock-Designs, dann kamen der Otto-Versand, Active Wear für New Balance, Babyund Kindermode für Babies "R" Us, Schmuck, Schwangerschaftsmode und jetzt Unterwäsche und Bademode. Meine Lidl-Kollektion ist das Größte, was ich bis jetzt gemacht habe, die Entwürfe sind in 10.000 Läden in 30 Ländern zu kaufen.

Ihre Dessous-Kollektion "Heidi Intimates" ist für die moderne Frau. Wie definieren Sie eine moderne Frau?

Spaß am Leben haben. Vielseitig sein. Und das tun, was man will.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Mut zur Farbe: Heidi Klum zeigt sich bei ihrer Ankunft am Set von America's Got Talent in einer knallgelben Kombination aus Oversize-Jacke und lässiger Hose. Dazu kombiniert sie ein schlichtes, weißes T-Shirt, weiße Sneaker und offensichtlich einen dunklen BH. Farblich auf ihr Outfit abgestimmt wählt das Model eine große Tote-Bag von Bottega Veneta. 
Sex-Appeal gehört zu Heidi wie ihre blonde Mähne. Kein Wunder, dass sie vor Latex nicht zurückschreckt. Das Material - hauptsächlich im Fetisch-Bereich verwendet - steht Heidi ausgezeichnet gut und betont ihre schlanke Taille, die sie zusätzlich mit einem schwarzen Gürtel betont. Um ihrem Auftritt noch mehr Drama zu verleihen, lässt Heidi die Brille runter.
Ein lohnender Anblick! Mit falschen Wimpern, grünem Lidschatten und Cat-Eye-Lidstrich präsentiert sie ihren spektakulären Augenaufschlag für die Dreharbeiten zu "America’s Got Talent“.
Heidi Klums Biker-Look ist gar nicht derb, sondern supersexy! Womit man in der rustikalen Biker-Welt womöglich anecken würde, ist in der schillernden Welt von Los Angeles völlig in Ordnung. Zu einer blauen Skinny-Jeans trägt sie ein mit schwarzen Lettern bedrucktes weißes T-Shirt – der Hingucker ist jedoch ihre lederne und mit Nieten bestückte Bikerjacke, die das Model lässig über linke Schulter wirft. Und noch etwas sorgt für diesen Wow-Auftritt ...

422

1992 haben Sie den Wettbewerb "Model 92" in der Late-Night-Show von Thomas Gottschalk gewonnen. Was denken Sie, wenn Sie zurückblicken?

Ich bin jemand, der lieber nach vorn guckt als nach hinten. Klar ist es toll, was da alles passiert ist. Gelegentlich bekomme ich ein Foto von früher in die Hände, das poste ich dann am "Flashback Thursday" auf Instagram. Ansonsten ist mein Blick in die Zukunft gerichtet. Da passiert so viel mit meinen Kollektionen, mit "GNTM", "Project Runway", "America’s Got Talent" und Modeljobs, die ich gelegentlich noch mache.

Kommen die persönlichen Bedürfnisse bei Ihnen zu kurz?

Ich nehme mir schon Auszeiten für die Familie und mich. Das ist mir wichtig.

Sie leben seit 25 Jahren in den USA? Wie deutsch sind Sie noch?

Man wird schon sehr beeinflusst von den Erfahrungen, die man in anderen Kulturen gemacht hat. Von den Menschen, die man dabei getroffen hat. Ich meine nicht nur das Luxusleben und Metropolen wie Paris, London, Mailand und New York. Indien, die Mongolei, Afrika und Haiti haben mir viel wichtigere Dinge im Leben gezeigt, die mir zu denken und ein Gefühl dafür gegeben haben, wie andere Menschen leben. Dieses Gefühl nimmst du auch mit nach Hause, und es verändert die Sicht, die man dann auf die Welt hat.

Sie sind privilegiert . . .

. . . und sehr dankbar dafür.

Geben Sie diese Einsicht auch mal an Ihre Kinder oder die Kandidatinnen weiter?

Reisen bildet – das ist Tatsache. Ich hatte das große Glück, dass ich durch meinen Beruf viel reisen konnte. Meine Kinder sind auch viel gereist, sie sollen aber letztlich ihre eigenen Erfahrungen machen. Sie sind auf ihre Weise kleine Weltenbummler, aber ich habe darauf geachtet, ihnen zudem ein bisschen etwas Deutsches zu vermitteln. Disziplin zum Beispiel.

Heidi Klums Kindererziehung

Ihre Kinder sollen diszipliniert sein

Heidi Klum
Heidi Klum wurde 1992 als Model berühmt und reist seitdem viel um die Welt. Seit rund 25 Jahren lebt sie in den USA, doch an einer deutschen Tugend hält die 44-Jährige fest: Disziplin. Mehr dazu, erfahren Sie in diesem Video!
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche