GNTM 2017: Heidi Klum holt sich einen Topdesigner in die Jury

Neben Michael Michalsky ist offenbar noch Platz für einen weiteren Star-Designer in der Jury von "Germany's Next Topmodel". Heidi Klum soll sich daher dieses Jahr einen ganz besonderen GastjurorV in die Show holen

Es ist kein Geheimnis, dass Heidi Klum Fan von ihm ist. Schließlich trug die 43-Jährige erst kürzlich bei der Grammy-Verleihung ein ultrakurzes Kleid des Star-Designers. 

Er bewertet mit Heidi Klum die Models

Deshalb scheint Philipp Plein für sie genau der Richtige zu sein, um die "Germany's Next Topmodel"-Jury zu verstärken. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der Münchner, der zu den international erfolgreichsten deutschen Modemachern zählt, im Halbfinale der Castingshow auftreten und neben Heidi, Thomas Hayo und Michael Michalsky die angehenden Models bewerten.

Philipp Plein


Philipp Plein bei der "New York Fashion Week"

Bei der gerade zu Ende gegangenen "New York Fashion Week" gab Plein, der seine Mode sonst in Mailand präsentiert, sein Debüt. Im Big Apple sorgte er durch den Auftritt eines Elvis-Imitators für Aufsehen. Außerdem schickte der 39-Jährige Knast-Hottie Jeremy Meeks über den Laufsteg. Aus der ersten Reihe schauten sich das unter anderem Madonna und Kylie Jenner mit ihrem Liebsten, Rapper Tyga, an. 

Pleins Rückkehr zu GNTM

Philipp Plein war bereits 2008 bei GNTM zu sehen. Damals ließ er seine "Heavy Metal"-Kollektion von den Kandidatinnen in Barcelona vorführen.

GNTM 2017

SO speziell war das Finale

Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo


GNTM

Melina Buddes schlimme Kindheit

GNTM-Kandidatin Melina Budde
"Es gab einige Momente in meinem Leben, die belastend waren, aber bis jetzt habe ich es immer geschafft, mich durchzuboxen." GNTM-Kandidatin und Transgender Model Melina Budde hatte es nicht immer einfach im Leben. Was die Nachwuchs-Schönheit von Heidi Klum erlebt hat, erfahren Sie im Video.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche