Heidi Klum: Petition gegen ihre neue Show "Queen of Drags" gestartet

Gegenwind für Heidi Klum: Die queere Szene hat eine Petition gegen ihre neue ProSieben-Sendung "Queen of Drags" gestartet.

Heidi Klum, 46, hat eine neue Show auf ProSieben: "Queen of Drags". Nur einen Tag, nachdem das bekannt geworden ist, gibt's Gegenwind: In der queeren Szene ist man alles andere als begeistert über die Personalie.

Heidi Klum: Kritik an ihrer neuen Dragqueen-Show

"Heidi Klum hat von Drag, der dazugehörigen Historie, der Lebenseinstellung, der Identität, der Drag-Kultur, der Szene und der gesamten Branche absolut keine Ahnung", heißt es in einer auf change.org gestarteten Petition, mit der verhindert werden soll, dass Klum das Format als Moderatorin und Jurorin leitet.
Die Berliner Dragstars Margot Schlönzke und Ryan Stecken, die die Petition gestartet haben, erklären: "Wir sehen es als problematisch an, wenn zwar endlich mal im deutschen Fernsehen ein queeres Format produziert wird, aber schon die Frontfigur alles andere als queer ist und durch ein heteronormatives weibliches cis-Gesicht der aktuellen deutschen TV-Welt ersetzt wird."

Letzte Ehre für Alphonso Williams (†)

So emotional nahmen die Promis Abschied vom DSDS-Star

Alphonso Williams (†)
Familie, Freunde, Fans und Wegbegleiter haben am Samstag, den 26. Oktober, dem verstorbenen "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams die letzte Ehre erwiesen.
©RTL / Gala

Darum geht es in "Queen of Drags"

In der Sendung sollen zehn Dragqueens in einer Luxus-Villa zusammenwohnen und sich den Aufgaben der Jury stellen - was sehr an "GNTM" erinnert. Die Initiatoren der Petition befürchten den "Ausverkauf der Drag-Community an ein heteronormatives Publikum zu dessen bloßer Belustigung." Dass das Topmodel damit Geld verdienen würde "geht unserer Ansicht nach über eine 'kulturelle Aneignung' hinaus, wir sehen dies als kulturellen Missbrauch!" Damit sind sie offensichtlich nicht alleine: Bis Donnerstagnachmittag haben bereits 1000 Leute unterschrieben.

Heidi Klum

Neue TV-Show auf ProSieben - und darum geht's

Heidi Klum


Statt Heidi Klum gibt es auch diese Moderatoren und Moderatorinnen 

Die Petition beklagt auch, dass ProSieben eine große Auswahl an queeren oder queer-nahen Persönlichkeiten im deutschsprachigen Raum gehabt hätte. Als Beispiele nennen sie Guido Maria Kretschmar, 54, ("Shopping Queen"), Ralph Morgenstern, 62,( "I Love You, Baby"), Star-Visagist René Koch, 73, Travestiekünstlerin Lilo Wanders ,63, Komikerin Hella von Sinnen, 60, ("Genial daneben"), Entertainerin Gayle Tufts, 59, Reality-Star Desirée Nick, 62, Designer Harald Glööckler, 54, oder Schauspieler Georg Preuße, 68, ("Mary & Gordy: Spaß an der Verwandlung") an.

In der Show sitzt neben Heidi Klum und Bill Kaulitz noch Conchita Wurst, 30, ("Rise Like A Phoenix"). Letztere hatte in der Pressemitteilung angekündigt, sich darüber zu freuen, die "gesamte Palette" der Szene zeigen zu dürfen: "Drag ist eine sehr vielfältige Ausdrucksform und die Künstler dahinter haben Tiefgang und viel mehr zu bieten, als nur schillernde Kleidung, Perücken und Make-up." Für die Kritiker ist das mit Heidi Klum als Aushängeschild offenbar nicht möglich.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Das diesjährige "Germany's Next Topmodel"-Ende naht! Bei den Proben für das große Finale, bei dem Heidi Klum aus ihrer Wahlheimat Los Angeles live zugeschaltet wird, trägt sie einen lässigen Look. In einer coolen Boyfriend-Jeans, einem cremefarbenen Strick-Top mit passendem Cardigan und stylischen Sneakern, bereitet Heidi sich darauf vor, das nächste Topmodel zu küren. 
Heidi Klum beweist, dass man selbst mit 46 Jahren noch Fan-Girl-Momente haben kann. In einem schwarzen "Tokio Hotel"-Pullover spaziert sie durch die Straßen Los Angeles. Alles andere als süß sind Heidis ultrasexy Overknee-Stiefel mit Reißverschluss-Details. 
Ob Heidi Klum so sexy auf Safari geht bezweifeln wir zwar, ein Hingucker ist der Look von Alexander Wang aber natürlich trotzdem.
In einem weißen Satin-Zweiteiler posiert Heidi lässig für die Fotografen. Die Kombination stammt aus der Feder des amerikanischen Designer Christian Siriano. 

209

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche