VG-Wort Pixel

Haus des Geldes Staffel 4 verspricht Action und Intrigen

Stockholm (Esther Acebo) muss in der neuen Staffel mitansehen, wie sich ihre Bankräuber-Kollegen gegenseitig an die Gurgel geh
Stockholm (Esther Acebo) muss in der neuen Staffel mitansehen, wie sich ihre Bankräuber-Kollegen gegenseitig an die Gurgel gehen.
© Tamara Arranz/Netflix
Wer lebt, wer stirbt und wer verrät wen? Netflix hat den ersten Trailer zur vierten Staffel der Hitserie "Haus des Geldes" veröffentlicht.

Im Hintergrund mag vielleicht Beethovens "Ode an die Freude" zu hören sein, viel zu lachen haben die Protagonisten der spanischen Netflix-Serie "Haus des Geldes" aber auch in Staffel vier nicht. Stattdessen, das legen die ersten Einblicke in Teil vier der Bankräuber-Serie nahe, kommt es zur endgültigen Eskalation zwischen der Polizei und der Crew des Professors (Álvaro Morte, 45) - und die droht sich im rund zweiminütigen Trailer zu allem Überfluss auch noch selbst zu zerfleischen.

"Möge das Chaos beginnen"

"Im Bruchteil einer Sekunde kann alles vorbei sein", ist Tokios (Úrsula Corberó, 30) Stimme per Voiceover zu hören. "Unser Superhirn hatte einen Tiefschlag erlitten und dieser traf auch uns." Begleitend zu diesen Worten wird im Trailer gezeigt, wie es um die angeschossene Nairobi (Alba Flores, 33) steht - ihr Schicksal war der große Cliffhanger des vorangegangenen Finales.

Der Slogan "Möge das Chaos beginnen" gegen Ende des Trailers läutet schließlich den Zusammenschnitt von rasanten Actionszenen, Unmengen verschossener Kugeln und das eine oder andere vermeintliche Ableben ein. Die neuen Folgen versprechen also sogar noch turbulenter als die bisherigen drei Staffeln zu werden. Gewissheit gibt es ab dem 3. April - dann gibt es "Haus des Geldes Teil vier" beim Streaminganbieter Netflix.

SpotOnNews

Mehr zum Thema