Harry Styles: Wird er zu Elvis Presley?

Das lang erwartete Elvis-Presley-Biopic nimmt langsam Formen an. Doch wer übernimmt die Hauptrolle? Im Gespräch ist Harry Styles.

Harry Styles könnte der neue Elvis-Darsteller werden

Harry Styles (25, "Sign of the Times") könnte bald einen der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur spielen. Star-Regisseur Baz Luhrmann (56, "Der große Gatsby") ist auf der Suche nach einem Hauptdarsteller für sein geplantes Elvis-Presley-Biopic.

Wie "Deadline" berichtet, soll der Filmemacher gerade Testaufnahmen mit jungen Schauspielern durchgeführt haben, unter anderem mit dem One-Direction-Sänger. Styles ist seit dem (vorläufigen) Ende seiner Boyband nicht nur als Musiker solo unterwegs, sondern arbeitet auch an seiner Schauspielkarriere. 2017 war in Christopher Nolans "Dunkirk" im Kino zu sehen.

Clip zum Kinostart

"Es gilt das gesprochene Wort"

"Es gilt das gesprochene Wort" startet am 1. August in den deutschen Kinos
Der Liebesfilm "Es gilt das gesprochene Wort" startet am 1. August in den deutschen Kinos - sehen Sie hier einen exklusiven, süßen Ausschnitt.
©Gala

Drei weitere Jungschauspieler stehen zur Auswahl

Ebenfalls im Rennen sind laut dem Branchenblatt Ansel Elgort (25, "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"), Miles Teller (32, "Whiplash") und Austin Butler (27, "The Shannara Chronicles"). Bereits gesetzt ist Tom Hanks (62, "Forrest Gump"). Der Oscarpreisträger spielt Presleys langjährigen Manager Colonel Tom Parker. Der Film soll sich um die Beziehung der beiden drehen.

Luhrmann will angeblich bis nächste Woche eine Entscheidung treffen, wem er die Rolle des legendären King of Rock'n'Roll geben wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche