Harry Potter: Das wurde aus Dracos Freunden "Crabbe und Goyle"!

Kaum einer kann bestreiten, dass ihm Crabbe und Goyle aus "Harry Potter" nichts sagen. Nur was sie heute machen, das weiß kaum einer

Tom Felton alias "Draco Malfoy" mit Jamie Waylett als "Vincent Crabbe" und Josh Herdman (rechts) als "Gregory Goyle"

Von vielen der " "-Nebendarsteller hat man seit 2011 - als der letzte Film im Kino lief - nichts mehr gehört. Dabei hatten die meisten von ihnen uns zuvor ein Jahrzehnt lang durchs Leben begleitet. So auch Draco Malfoys beste, leicht dümmlich wirkende Freunde, Crabbe und Goyle. Ihr Aussehen in "Der Stein der Weisen" hat sich sicherlich bei jedem Fan ins Gedächtnis gebracht. Doch wie sehen sie eigentlich 14 Jahre später aus? Und was haben die beiden Film-Fieslinge in dieser Zeit getrieben?

Jamie Waylett

Eines der letzten offiziellen Fotos von Jamie Waylett entsteht 2009, als er beim Gericht in Westminster ankommt.

Als Schauspieler machte der "Vincent Crabbe"-Darsteller Jamie Waylett bereits seit 2009 keine Schlagzeilen mehr. Dafür umso häufiger als Kleinkrimineller. Bei einer Kontrolle fanden Polizisten in seinem Auto Marihuana, in seiner Wohnung sogar mehrere Cannabispflanzen. In den britischen Medien machten seine Drogenskandale daraufhin mehrfach die Runde. Bei uns hörte man davon jedoch nichts.

Er wanderte in den Knast

Harry Potter

Von damals bis heute

2001   James Phelps (m.), wie Harry-Potter-Fans ihn kennen und lieben gelernt haben: Als frechen Weasley-Zwilling Fred.
In den "Harry Potter"-Filmen fallen die Weasley-Zwillinge besonders durch ihre Sprüche und Scherze auf - und durch ihr leuchtend rotes Haar. Fred und George werden in allen Filmen von den Briten James und Oliver Phelps verkörpert und passen in allen Teilen optisch perfekt zu ihrem Film-Bruder Ron (Rupert Grint).
2017  Von den beiden Weasleys hat man in den vergangenen Jahren so gut wie nichts gehört. Nach dem letzten Teil von "Harry Potter" zieht es die Brüder nicht mehr vor die Kamera. Die Schauspielerei hängen sie an den Nagel. Und ihr rotes Haar gleich dazu. Kurz nach Drehschluss kehren sie zu ihrem Naturton zurück, sodass sie nun relativ inkognito unterwegs sein können.
2018   Ihre durch die "Harry Potter"-Filme gewonnene Prominenz nutzen die Zwillinge Oliver und James Phelps liebend gerne für wohltätige Zwecke, wie die "Teenage Cancer Trust".

62

Eingefleischten Potter-Fans dürfte in den "Heiligtümern des Todes" jedoch aufgefallen sein, dass Jamie mit einem Mal fehlte. Die Produzenten strichen seine Rolle kurzerhand aus dem Film heraus. Eine Konsequenz seiner Eskapaden, die nicht die Einzige bleiben sollte. Noch im selben Jahr verurteilt man ihn zu 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Drei Jahre später trifft es ihn dann noch härter. Denn nicht nur in den Filmen ist er bei Krawallen sofort mit dabei. Sein Mitmischen bei den Londoner Turbulenzen bringen ihm 2012 zwei Jahre Haft ein.

Josh Herdman

Anders lief es in den vergangenen Jahren für den "Gregory Goyle"-Darsteller Joshua Herdman. Nach Abdrehen des letzten Harry-Potter-Films, kehrt er der Kamera nicht den Rücken zu. Die wirklich großen Rollen bleiben zwar aus, dafür ergattert er aber immer wieder Aufträge für britische Independent-Streifen und Serien. In "Wasted" spielt er in diesem Jahr an der Seite seines Vaters Martin, der ebenfalls Schauspieler ist.

Die kleine Morgan ist der ganze Stolz von Joshua Herdman. Für sie planscht er sogar in einem Kinder-Pool.

Vom Fiesling zum liebevollen Papa

Familie scheint dem Briten generell sehr wichtig zu sein: Denn auch privat läuft es bei dem heute 28-Jährigen bestens. Zusammen mit seiner Liebsten Jessica hat er eine Tochter, die kleine Morgan. Auch hier zieht sich die Schauspielerei wie ein roter Faden durch sein Leben. Sein Schwager ist nämlich Billy Worth, ein Stuntman, der unter anderem in "The Da Vinci Code" mitwirkte.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche