Harry Potter: Alle Aufführungen in Hamburg abgesagt

Bitter für alle Zauberlehrling-Fans: Die Theater-Aufführungen von "Harry Potter und das verwunschene Kind" in Hamburg sind verlegt worden.

Die Theater-Vorstellungen von "Harry Potter und das verwunschene Kind" in Hamburg finden nicht statt.

Alle Vorstellungen von "Harry Potter und das verwunschene Kind" in Hamburg finden vorerst nicht statt. Wie die Verantwortlichen bekannt gaben, sind sowohl die Premiere am Sonntag als auch alle geplanten Vorstellungen des Theaterstücks in den nächsten Tagen und Wochen auf den Zeitraum Oktober 2020 verschoben worden. Bereits gekaufte Tickets behalten jedoch ihre Gültigkeit und können gegen Karten im Herbst getauscht werden. Maik Klokow, Geschäftsführer der zuständigen Produktionsfirma Mehr-BB-Entertainment erklärte, es sei eine der schwersten beruflichen Entscheidungen gewesen, die er je treffen musste.

Die aktuellen Umstände würden aber einen Start nicht zulassen. Er bitte alle Gäste um Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation: "Es tut mir wahnsinnig leid." Einen Tag vor dieser Entscheidung entschied die Hamburger Gesundheitsbehörde im Zuge der Corona-Krise wie in nahezu allen Gebieten Deutschlands Veranstaltungen von mehr als 1.000 Personen vorübergehend zu verbieten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche