Hanka Rackwitz: Kinderwunsch mit 47

Hanka Rackwitz wird im Dschungelcamp emotional und erzählt von ihrem bisher unerfüllten Kinderwunsch

Hanka Rackwitz

Immer mehr öffnet sich Hanka Rackwitz im Dschungelcamp und erzählt von ihren Ängsten und Wünschen. Bisher drehte sich dabei fast alles um ihre Zwangsstörungen, die ihr ein normales Leben nicht ermöglichen. Und trotzdem hat die ehemalige "Mieten, kaufen, wohnen"-Maklerin einen ganz besonderen Traum: Kinder.

Mutter mit 47?

Im Gespräch mit den anderen Campern geht es eigentlich um Hankas Menstruationsbeschwerden und die Wechseljahre, doch dann fragt Jens Büchner. "Mit 47 willst du noch ein Kind?" Hankas Antwort: "Klar. So lange die Natur es einrichtet und es möglich ist." Der Mallorca-Auswanderer ist kritisch: "Ich finde die Mami müsste schon etwas jünger sein. Die Mami ist ja wichtiger wie der Vater, sag‘ ich mal." Doch Hanka ist anderer Meinung: "Das würde ich nicht so sehen. Es ist schade, wenn man jünger ist, ist es besser, aber ich kann es nun mal nicht mehr ändern." Ausgerechnet Honey bringt es auf den Punkt: "Ich finde erst mal wichtig, dass du einen Partner hast, mit dem du eine stabile Familie hast!"

Gescheiterte Beziehung

Hanka Rackwitz führte trotz ihrer psychischen Erkrankung eine zehnjährige Beziehung. Doch letztendlich trennte sich ihr Partner von ihr, weil er es nicht mehr aushielt.

Dschungelcamp 2017

Hanka Rackwitz spricht über ihre Krankheit

Hanka Rackwitz
Hier spricht Hanka über ihre Krankheit
©Gala

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche