Hal Blaine: Die Schlagzeug-Legende ist gestorben

Er saß bei unzähligen Hits als Studiomusiker am Schlagzeug. Jetzt ist der legendäre Drummer Hal Blaine im Alter von 90 Jahren verstorben.

Hal Blaine verstarb im Alter von 90 Jahren

Der legendäre Schlagzeuger Hal Blaine ist tot. Wie US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf seine Familie berichten, verstarb der US-Amerikaner bereits am Montag im Alter von 90 Jahren. Blaine war einer der berühmtesten Studio-Musiker überhaupt und wirkte an 40 Nummer-Eins-Hits mit. Dabei saß er unter anderem bei unvergesslichen Hits wie "Bridge Over Troubled Water" von Simon & Garfunkel, "Strangers In The Night" von Frank Sinatra oder "Return to Sender" von Elvis Presley an den Drums.

Auch den Mega-Hit "Mr. Tambourine Man" von The Byrds spielte Blaine ein. Außerdem unterstützte er die Beach Boys regelmäßig bei Alben-Aufnahmen. Sänger und Gründungsmitglied Brian Wilson (76) nannte ihn einst den "besten Drummer aller Zeiten." Im Jahr 2000 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche