Haim: Total draufgängerisch

Die Musikerinnen der Pop-Rock-Band Haim sind selbstsicherer, seitdem sie ihr neues Album 'Days Are Gone' aufgenommen haben

Haim ('Red Eye') sind "draufgängerischer" geworden, seitdem sie im Studio waren.

Die drei Schwestern Este (27), Danielle (24) und Alana Haim (21) aus Kalifornien veröffentlichen im nächsten Monat ihr neues Album 'Days Are Gone'. Nachdem sie ihre aktuelle Single 'The Wire' vor fünf Jahren geschrieben haben, sind die Musikerinnen begeistert, dass ihre Musik nun endlich bekannt geworden ist. Die Band verdankt diesen Erfolg ihrem Produzenten Ludwig Goransson, der ihnen das Selbstvertrauen gab und ihnen half, während des Aufnehmens im Studio ihre Talente zu entdecken. "[Unsere EP 'Forever' zeigte uns], wie viel Spaß das Aufnehmen machen kann, als wir [Days] mit Ludwig Goransson aufnahmen, hat es dann auch wirklich viel Spaß gemacht", schwelgte die älteste Schwester Este bei 'MTV News' in Erinnerungen. "Und er hat uns so unterstützt und uns die Augen für so viele Dinge der Produktion geöffnet, wofür wir nicht die Eier hatten. Jetzt sind wir super draufgängerisch! Nichts als Eier", witzelte der Star.

Die Geschwister spielen mittlerweile Konzerte vor ausverkauften Hallen. Este glaubt, dass ihr großer Erfolg ihren bewegten Leben zuzuschreiben sei und dass sie alles Spannende darin eingefangen haben, was ihnen bislang durch ihre Musik passierte. "Ich denke, dass wir einfach die letzten sieben Jahre unseres Lebens einfingen, aber auch unsere kompletten Leben", lachte sie. "Ich denke, dass die CD einfach eine Summe von allem ist, was wir erlebten und welche Musik wir gehört haben."

Haim wählte den Titel 'Days Are Gone' als eine Metapher für all ihre verpassten Album-Deadlines in der Vergangenheit. Danielle gab zu, dass viele Menschen ihre Musik natürlich lieber schon früher gehört hätten. Jetzt könnten die Amerikanerinnen den Namen der Platte mit Humor und einem Gefühl der Erfüllung betrachten. "Viele Leute wollten, dass wir die Platte viel früher herausbringen, als wir es taten, denn die Forever-EP kam schon vor über einem Jahr heraus. Aber es war nicht richtig und ...", so die Sängerin, deren Schwester Alana den Satz für sie vervollständigte. "Und die Tage zogen einfach vorüber." "Es wurde zu einem [Running-] Gag", schloss Este Haim.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche