VG-Wort Pixel

Gute Zeiten, schlechte Zeiten Leon und Maren haben Sex

"GZSZ"-Hammer: Maren (Eva Mona Rodekirchen) und Leon (Daniel Fehlow) schlafen miteinander 
"GZSZ"-Hammer: Maren (Eva Mona Rodekirchen) und Leon (Daniel Fehlow) schlafen miteinander 
© MG RTL D
Leon und Maren haben einen One-Night-Stand - mit dieser Wendung hat wohl kein "GZSZ"-Fan gerechnet!

Schock und große Überraschung bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Die alten Freunde Maren Seefeld (gespielt von Eva Mona Rodekirchen) und Leon Moreno (Daniel Fehlow) kommen sich gefährlich nahe - und landen im Bett! Was genau passiert, verrät RTL in einer Preview.

Leon und Maren: Heiße Küsse

Achtung, Spoiler! Leon und Maren fahren in der "GZSZ"-Folge von Dienstag, den 20. Februar, gemeinsam auf ein zweitägiges Gastronomie-Seminar. Als Leon dort einen Klassenkameraden aus der Schule wiedertrifft, dem er die Freundin ausgespannt hat, ergreift er mit Maren die Flucht. Die Begegnung führt dazu, dass Maren und Leon sich auf eine Zeitreise in ihre Jugend begeben. Dabei entdecken sie einige Gemeinsamkeiten - und kommen sich nach dem Genuss einiger Drinks näher als geplant. Schlafen die beiden etwa miteinander, obwohl sie eigentlich mit Alexander Cöster (Clemens Löhr) beziehungsweise Sophie Lindh (gespielt von Lea Marlen Woitack) glücklich sind ?

Ja, sie haben Sex!

Am Mittwoch, den 21. Februar, die Gewissheit: Ja, Leon und Mare hatten Sex. Sofort nach dem Sex werden Maren und Leon von der Realität eingeholt und schwören einander, dass ihr Seitensprung nie herauskommen darf. Ob ihnen das gelingt? Doch ihr Gewissen quält sie. Während es Maren gerade so schafft, vor Alexander dichtzuhalten, wendet sich Leon umso mehr Sophie zu – und wird von ihr mit einem besonderen Wunsch überrascht...

Probleme über Probleme 

Aber auch Sophie  ist nicht ganz unschuldig, hat sie doch erst kürzlich, als sie sich in Moskau einsam fühlte, bei einem Flirt ihren Kunden Nicolai geküsst. Dort war sie zu einem längeren geschäftlichen Aufenthalt. Jetzt befürchtet sie, Leon verlieren zu können.

Material von RTL

Mehr zum Thema