VG-Wort Pixel

GZSZ Ulrike Frank lässt als Katrin die Hüllen fallen

Ulrike Frank
Ulrike Frank
Die GZSZ-News des Tages im Überblick: Ulrike Frank lässt als Katrin bei GZSZ die Hüllen fallen +++ Iris Mareike Steen wünscht sich Kinder +++ "Lilly" schickt Grüße aus dem Bett - so privat sieht man sie selten +++ Verlässt Moritz den Kiez? Ein verdächtiges Foto spricht dafür.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ): Daten und Fakten

  • Die erste Episode von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) wurde am 11. Mai 1992 gesendet.
  • Die Dreharbeiten für GZSZ begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. 1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam um, wo seither in Babelsberg gedreht wird.
  • Im Studio Babelsberg – dem ältesten Filmstudio der Welt – wurden bis heute über 5500 ausgestrahlte GZSZ-Episoden produziert. 
  • Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert.
  • "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft montags bis freitags, um 19.40 Uhr auf RTL. 

GZSZ: Alle News rund um die Erfolgsserie

3. Dezember

Ulrike Frank lässt als Katrin die Hüllen fallen

Die GZSZ-Fans dürfen sich auf ein paar heiße Szenen freuen! Bereits seit Längerem knistert es in der Vorabend-Serie gewaltig zwischen Katrin (Ulrike Frank, 51) und ihrem Bauleiter Tobias (Jan Kittmann, 37). Bisher kamen sie sich noch nicht näher, doch das ändert sich in den nächsten Folgen: Katrin lässt vor ihrem Schwarm die Hüllen fallen...

Wie kommt es dazu? Aufgrund von Marens (Eva Mona Rodekirchen, 44) Initiative besucht Katrin einen Zeichenkurs, bei dem Tobias als Aktmodell posiert. Als der nächste Kurs ausfällt, fasst sich die Geschäftsfrau ein Herz und überrascht Tobias nur in einem Bademantel gekleidet in dem Seminarraum, wo eigentlich der Zeichenkurs hätte stattfinden sollen. Sie lässt sich von ihm zeichnen  - doch dabei bleibt es nicht: Als Tobias plötzlich auf sie zugeht, wagt die 51-Jährige den nächsten Schritt und lässt ihren Bademantel nach unten sinken. Danach schlafen die beiden schließlich das erste Mal miteinander. 

Ob nun ein Happy End für Katrin folgt? Ulrike würde es sich zumindest für ihre GZSZ-Rolle wünschen. "Ich freue mich, dass für Katrin nun ein Mann gekommen ist, der sie interessiert. Wo sie denkt, daraus könnte was werden. (...) Und die Chancen stehen nicht schlecht", sagte sie im Gespräch mit RTL.

2. Dezember

Iris Mareike Steen wünscht sich Kinder

Am 3. Dezember feiert Iris Mareike Steen, 29, ihr zehnjähriges Jubiläum in der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Dass sie so lange dabei sein würde, hätte die gebürtige Hamburgerin nie gedacht. "Geplant waren ein bis zwei Jahre", so Iris Mareike Steen. Zu diesem besonderen Anlass hat die Schauspielerin mit dem TV-Sender über ihre ganz privaten Wünsche für die nächsten zehn Jahre gesprochen.

"Es wird auf jeden Fall in den nächsten Jahren nochmal ein Ortswechsel bei uns stattfinden – wir wollen nicht ewig in Berlin bleiben", sagt Iris Mareike Steen und verrät weiter: "Und ich möchte Kinder... Zumindest erstmal mit einem anfangen, vielleicht reicht das ja auch. (lacht) Ich freue mich auf alles, was kommt." Für ihre Paraderolle Lilly wünscht sich die Schauspielerin hingegen, "dass sie jetzt endlich mal wirklich Glück in der Liebe hat und ein wenig ankommt. Aber dann darf natürlich gerne das nächste Drama kommen, gerne mit ein bisschen Action, sonst wäre es ja langweilig."

Auch an die ersten Monate in Berlin kann sich Iris Mareike Steen noch gut erinnern, sie ist für die Serie von Hamburg in die Hauptstadt gezogen. "Es hat sich schön angefühlt, das, was ich zuvor bereits neben der Schule gemacht habe, auf einmal wirklich hauptberuflich zu machen. Das war besonders. Und ist es immer noch", so Iris Mareike Steen im Interview mit RTL. "Aber ich habe am Anfang schon sehr mein Zuhause vermisst und mich oft einsam gefühlt. Ich wurde jedoch ganz stark von allen Seiten darin unterstützt, dass diese Momente schnell weniger wurden und ich mich mehr auf die spannenden und auch wirklich schönen Veränderungen in meinem Leben konzentrieren konnte."

1. Dezember

"Lilly" schickt Grüße aus dem Bett - so privat sieht man sie selten

So haben wir GZSZ-Lilly noch nie gesehen! Auf Instagram teilt Iris Mareike Steen, 29, jetzt einen Schnappschuss mit echtem Seltenheitswert. Die Schauspielerin gibt einen intimen Einblick in ihr Schlafzimmer - so darf sie sonst wahrscheinlich nur ihr Ehemann Kevin sehen.

Mit offener Mähne und einem Negligé bekleidet, liegt die Schauspielerin entspannt im Bett, den Blick sichtlich zufrieden in die Ferne gerichtet. Doch so happy scheint der GZSZ-Star bei der Veröffentlichung des Fotos gar nicht zu sein.

"Daaa wäre ich jetzt gerne. Stattdessen bin ich bei der Arbeit, aber auch hier ist es selbstverständlich wunderschön - nur nicht ganz so kuschelig.", lässt die gebürtige Hamburgerin ihre Fans wissen." Dann wird es problematisch. "Als heute Morgen der Wecker geklingelt hat (um 4:45 Uhr), habe ich mich richtig doll auf heute Abend gefreut, wenn ich wieder ins Bett gehen kann. Heute Abend werde ich mich wieder nicht freuen und Lust haben, noch aufzubleiben. Ein ewiger Konflikt. Man kennt das, oder?", will Iris Mareike Steen von ihren Instagram-Fans wissen.

Die können sich bei dem sexy Anblick nur schwer auf die Frage konzentrieren. "Du bist sexy", "Schönes Bild" und "Du bist süß!", kommen die Fans aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Einige Follower antworten Iris Mareike Steen aber dann doch noch: "So gehts mir auch immer", verrät einer von ihnen unter dem Schwarz-Weiß-Schnappschuss. 

30. November

Verlässt Moritz den Kiez?

Nachdem Felix und Laura bei ihrem hinterlistigen Vorhaben, W&L an sich zu reißen, Moritz als Strippenzieher einer Entführung vorschoben, ist mit Spannung zu erwarten, wie es für ihn weitergeht. Denn Yvonne hat ihn bereits zur Rede gestellt, es kam zum Streit. Moritz will daraufhin aus der gemeinsamen Wohnung mit ihr und Jo Gerner ausziehen und vorerst bei Nihat unterkommen. Doch anscheinend plant er sogar, die Stadt zu verlassen. 

Denn ein verdächtiges Vorschaubild zeigt Moritz mit gepackten Taschen im Gespräch mit seiner Mutter. "Yvonne ist überfordert, als sie erfährt, dass Moritz auswandern möchte", lautet die Bildunterschrift von RTL. Kein Wunder, dass er scheinbar einen Neuanfang starten möchte, immerhin wäre er auch beinahe für das Dealen mit Hehlerware aufgeflogen. Da stattdessen nun Nihat verdächtigt wird, wird Moritz auch noch von einem schlechten Gewissen geplagt.

GZSZ-News der vergangenen Woche

News zu GZSZ der vergangenen Wochen lesen Sie hier. Alle Infos zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL.de.

Verwendete Quellen: TVNow, RTL, Kino.de

spg / cba /swi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken