"Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Neuer Job für Felix von Jascheroff

Schauspielern ist nicht die einzige Leidenschaft von GZSZ-Star Felix von Jascheroff. Der 37-Jährige ist auch musikalisch begabt – und startet jetzt als DJ durch.


Felix von Jascheroff

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist aus dem Vorabendprogramm nicht mehr wegzudenken. Seit 1992 flimmert die erfolgreichste Serie über die Bildschirme. GALA hat alle Informationen, Hintergründe und aktuelle Entwicklungen rund um die Serie, die Schauspieler und die Produktion.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ): Alle News rund um die Erfolgsserie

13. Dezember 2019: Felix von Jascheroff wird DJ

Felix von Jascheroff ist ein beliebter Darsteller bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Was viele Fans aber gar nicht wissen: der Schauspieler ist auch als Diskjockey erfolgreich – und das schon seit einigen Jahren. Nun hat der Berliner zusammen mit dem DJ Micar (Carsten Michel) ein Projekt ins Leben gerufen. Als DJ-Duo mit dem Namen "Micar&Jash" wollen beide Künstler nun durchstarten! Der gemeinsame Song "Rise Again" erscheint am 13. Dezember.

12. Dezember 2019: Felix van Deventer: Baby-Foto mit süßem Detail

Felix van Deventer ist am 6. Juli Vater eines Sohnes geworden. Der GZSZ-Darsteller könnte nicht glücklicher sein. Bereits im Dschungelcamp hatte der 23-Jährige verraten, dass er und seine Freundin Antje Eltern werden. Nun hat der stolze Papa seinem Schützling eine süße Botschaft mit auf den Weg gegeben. Auf Instagram teilt der gebürtige Hamburger einen Schnappschuss mit seinem Baby. Dazu schreibt er: "You're my best friend". 

Felix van Deventer hält seinen Sohnemann jedoch nicht im Gesamten in die Kamera, sondern zeigt den schwarzen Strubbelkopf des Kleinen. "Von wem hat Noah so viele Haare?“, will ein User wissen. "Wahnsinn - mega geile Haarpracht“ findet ein Anhänger. "Wow, er hat ja schon so viele Haare“ stellt ein weiterer begeistert fest. 


11. Dezember 2019: Plant Jasmin Tawil ihr GZSZ-Comeback?

Jasmin Tawil, 37, war einst ein gefeierter und geliebter TV-Star. In der Erfolgsserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" spielte sie drei Jahre lang die Rolle der Franzi Reuter. Steht jetzt ein Comeback an? Auf Instagram macht die gebürtige Berlinerin ihren Fans zumindest Hoffnung. Auf dem Social Media Kanal ermutigte die Mutter eines Sohnes ihre Anhänger dazu, Fragen zu stellen. Einem User lag vor allem die Frage nach einem Wiedereinstieg bei GZSZ auf der Seele. "Für mich warst du eine der Besten bei GZSZ. Wenn die wieder fragen würden, wärst du dabei?" Die Antwort von Jasmin Tawil klingt vielversprechend. "Ja. Vielleicht. Dankeschön." Offenbar ist die 37-Jährige ganz und gar nicht abgeneigt von diesem Projekt. Und auch zahlreiche alt eingegessene Fans der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" dürften sich über die diese tollen Neuigkeiten zum Ende des Jahres freuen.

Nach ihrem Ausstieg im Jahr 2008 wurde es zunächst ruhig um die gebürtige Berlinerin. Nach Schlagzeilen um die Trennung von Musiker Adel Tawil tauchte Jasmin unter, lebte zwischenzeitlich auf der Straße. Im September meldete sich die Blondine mit einem echten Hammer zurück: sie ist Mutter eines kleinen Sohnes geworden. Verliebt und überglücklich zeigte sich die 37-Jährige auf ihrem Instagram-Account. Die Rückkehr nach Berlin und auf den Kolle-Kiez wäre wohl der krönende Abschluss für die glückliche Mama.

10. Dezember 2019: Wolfgang Bahro spricht über den Serientod

Wolfgang Bahro, 59, ist ein echtes Urgestein bei GZSZ: Bereits seit 1993 spielt er in der beliebten Vorabendserie den Charakter Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim "Jo" Gerner - und ist seither nicht mehr wegzudenken. Im Laufe seiner Karriere hat Bahro viele Serientode miterleben dürfen, aber nur einer hat ihn ganz besonders traurig gestimmt. Das verrät der Gerner-Darsteller jetzt auf seinem Instagram-Kanal.

Am vergangenen Wochenende traf der 59-Jährige nämlich auf seinen einstigen Kollegen Raúl Richter, der seinen TV-Sohn Dominik spielte, bis er im Jahr 2014 wegen eines Unfalls mit einem Serientod ausschied. "Er ist leider vor ein paar Jahren bei GZSZ ausgestiegen und Dr. Gerner verlor einen seiner fantastischen Söhne", teilt Bahro unter einem Schnappschuss der beiden Schauspieler mit. Er finde den Ausstieg von Raúl Richter immer noch schade. "Auch ich war darüber sehr traurig, weil ich wirklich gerne mit Raúl gespielt habe und es noch viele tolle Vater-Sohn-Geschichten hätte geben können", so Bahro. 

Die Fans hoffen in diesem Zuge, dass Jo Gerner noch lange zum Cast von GZSZ dazugehört. So schreibt einer unter das Bild: "Ich hoffe du bleibst uns noch sehr lange in der Sendung erhalten." "Dominik fehlt mir immer noch sehr", pflichtet wiederum ein anderer dem Schauspieler bei. Auch wir hoffen, dass Wolfgang Bahro noch lange bei GZSZ den Jo Gerner spielt 

Was passiert bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ)?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ greift das echte Leben auf, kennt keine Tabus und macht vor keinem Thema halt. Ob Rassismus, Bulimi, Mobbing oder Drogensucht – im Kolle-Kiez wird der Berliner Alltag schonungslos offen geschildert.

Damian Lott, GZSZ-Producer sagt über die Serie:

GZSZ steht für große Emotionen, polarisierende Geschichten und eben das alltägliche Leben verschiedener Generationen in der pulsierenden Metropole Berlin

Wo kann man GZSZ schauen?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ läuft jeden Montag bis Freitag von 19.40 Uhr bis 20:15 Uhr auf RTL. Zusätzlich werden die Folgen auf TV NOW ausgestrahlt. Hier können Sie die aktuelle GZSZ-Vorschau einsehen.

Durch gute und schlechte Zeiten

Die GZSZ-Darsteller damals und heute

So sind eingefleischten GZSZ-Fans die Darsteller Jörn Schlönvoigt und Anne Menden noch bekannt. Seit 15 Jahren geht das Serien-Geschwisterpaar durch gute und schlechte Zeiten in der beliebten RTL Daily Soap.
Zusammen mit Jörn Schlönvoigt beginnt auch Anne Menden am 1. Dezember 2004 bei GZSZ. Ein Zufall ist das nicht. Schließlich spielt sie seine Zwillingsschwester, Emily Höfer.
Heute sind die Zwillingsgeschwister Emily und Philip erwachsen und halten fest zusammen wie eh und je.
Emily ist nach ihrer Hochzeit zwar keine Höfer mehr, sondern eine Badak, gespielt wird sie aber immer noch von Anne Menden, die über die Jahre immer mal wieder ihren Look verändert hat.

42

GZSZ: Hinter den Kulissen

Die erste Episode von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wurde am 11. Mai 1992 gesendet. Die Dreharbeiten begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. 1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam um, in der seither in Babelsberg gedreht wird. Im Studio Babelsberg – dem ältesten Filmstudio der Welt – wurden bis heute über 5500 ausgestrahlte GZSZ-Episoden produziert. Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert.

News zu GZSZ der vergangenen Wochen lesen Sie hier. 

Alle Infos zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL.de.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche