VG-Wort Pixel

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" Jasmin Tawil: Deshalb ist sie wirklich abgetaucht

Jasmin Tawil
Jasmin Tawil
© Imago
Die GZSZ-News des Tages im Überblick: Jasmin Tawil: Deshalb ist sie wirklich abgetaucht +++ Kommt Lena Bachmann jetzt zurück? +++ Emily erhält einen Beweis gegen Aaron +++ So eine Folge gab es noch nie +++ Verrät GZSZ mit diesem Foto, wie es mit Robert weitergeht?

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ): Daten und Fakten

  • Die erste Episode von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wurde am 11. Mai 1992 gesendet.
  • Die Dreharbeiten begannen am 16. März 1992 zunächst in den Berliner Union Film Studios in Berlin-Tempelhof. 1995 zog die GZSZ-Crew nach Potsdam um, in der seither in Babelsberg gedreht wird.
  • Im Studio Babelsberg – dem ältesten Filmstudio der Welt – wurden bis heute über 5500 ausgestrahlte GZSZ-Episoden produziert. 
  • Die Episoden werden stets mit sieben Wochen Vorlauf produziert.

GZSZ: Alle News rund um die Erfolgsserie

22. Mai

Jasmin Tawil: Deshalb ist sie wirklich abgetaucht 

Vergangenes Jahr tauchte Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil, 37, plötzlich unter - nicht einmal ihr eigener Vater wusste, wo sich seine Tochter aufhielt. Es war von Geld- und Drogenproblemen die Rede, teilweise soll sie sogar obdachlos gewesen sein. Doch was riss der ehemaligen Schauspielerin so den Boden unter den Füßen weg, dass sie dermaßen abgestürzt ist? Bei "Marco Schreyl - der Talk" äußert sie sich nun zu ihrem schwierigen Jahr und ihrer Rückkehr nach Deutschland. 

Wie viele bereits vorher vermuteten, hatte Tawils Abtauchen auch viel mit der Trennung von ihrem Ex-Mann, Sänger Adel Tawil, 41, zu tun. In der Talkshow erzählt sie: "Das hatte ganz klar mit Adels Erfolg und mit meinem Misserfolg zu tun. Wir waren sehr eng miteinander verbunden, auch beruflich. Dann hat unsere Beziehung nicht mehr geklappt, dann kam das an die Öffentlichkeit und ich bin geflüchtet." Seine überraschende Vaterschaft sei dazu ein schwerer Schlag für sie gewesen. "Da habe ich ihn noch sehr geliebt, da war mein Herz noch nicht darüber hinweg."

Adel Tawil habe ihr daraufhin sogar geschrieben, weil er gesehen habe, sie verkrafte die Situation nicht. "Aber ich habe ihm natürlich 'Glückwunsch' gesagt, ich meine, das ist doch gar keine Frage", berichtet sie über den Kontakt zu ihrem Ex. Dadurch, dass sie Depressionen bekommen habe, wollte sie auch unsichtbar werden und das sei ihr gelungen. In der Zwischenzeit ist sie Mutter eines Sohnes geworden und es hat allen Anschein, dass Tawil auch durch ihr Kind eine Besserung erfährt. Vor kurzem hat sie verkündet, wieder Musik machen zu wollen - wir wünschen ihr viel Erfolg!

20. Mai 

Kommt Lena Bachmann jetzt zurück

Uta Kargel, 38, schied diese Woche in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" aus. Doch wer sich noch erinnert, der weiß, die gebürtige Berlinerin hat ihre schauspielerischen Anfänge bei einer ganz anderen Serie angefangen: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Mitte der 2000er-Jahre verließ sie als Lena Bachmann die Daily-Soap, um nach dramatischen Ereignissen die Stadt endgültig zu verlassen und sich auf Weltreise zu begeben. Da Die Schwester von John Bachmann (Felix von Jascheroff, 37) nie den typischen Serientod gestorben ist, hat GALA bei der sympathischen Schauspielerin nachgefragt, ob jetzt eine Rückkehr zu GZSZ geplant ist. 

Dass sie zu einer Daily wie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurückkehrt, halte sie für denkbar. "Ich liebe Serienformate – nicht nur als Zuschauerin, weil sie mich nachhaltig begleiten, sondern auch als Schauspielerin, da ich mich immer gern von immer neuen Drehbüchern überraschen lasse und weil ich gerne in einem Team und als Teil eines Gemeinschaftsprojektes ankomme." Ob es diesbezüglich schon ein Angebot gibt, hat Kargel dabei leider nicht verraten. Im Interview mit GALA berichtet sie über ihren Ausstieg und ihre Zukunftspläne. 

19. Mai

Emily erhält einen Beweis gegen Aaron

Es war ein unmoralisches Angebot: Für eine halbe Million Euro sollte Emily (Anne Menden) eine Nacht mit ihrem Geschäftspartner Aaron (Frederik Funke) verbringen - Geld, das sie dringend für die Operation ihres Ehemannes braucht. Als Emily sich im letzten Moment anders entscheidet, versucht Aaron sie zu vergewaltigen - glücklicherweise erfolglos. 

Als ihr Ehemann Paul (Niklas Osterloh) davon erfährt, möchten er und Kumpel Nihat (Timur Ülker), dass der windige Geschäftspartner bestraft wird. Emily selbst ist im gemeinsamen Business bereits zurückgetreten und agiert als stille Teilhaberin im Hintergrund. Problem: Aaron hat die ihn belastenden Videoaufnahmen der Sicherheitskamera, die seine Übergriffigkeit dokumentieren, längst löschen lassen - der Hotelbesitzer ist ein guter Freund. 

Doch nun kommt es zu einer Wende! Paul und Nihat flehen den Hotelbesitzer an, das Videomaterial herauszugeben, der daraufhin stutzig wird, ob sein Freund vielleicht doch nicht so unschuldig ist. Er bittet seine Angestellten, das Video wieder herzustellen und sieht, dass Emily mit ihren Anschuldigungen Recht hatte. Trotz der Freundschaft und auch der gemeinsamen Geschäftsbeziehung entschließt er sich, Emily einen Stick mit dem belastenden Material zu überreichen. Wird Emily Aaron nun anzeigen?

18. Mai

So eine Folge gab es noch nie

Die Coronakrise hat Deutschland noch immer fest im Griff. Wie bereits bekannt ist, mussten auch einige Serienproduktionen darunter leiden, deren Dreh kurzzeitig unterbrochen werden musste. Auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war davon betroffen - und deshalb wird am heutigen Montagabend eine Folge ausgestrahlt, die es so noch nie gab.

Heute ist die erste von ingesamt vier Folgen, die sich nur aus Erinnerungen der Charaktere zusammensetzt. Daher wird auch nicht Neues passieren - die Zuschauer erleben ein Potpourri der emotionalsten Serien-Momente. Doch keine Sorge, das ist keine Aktion, um Zuschauer zu ärgern oder länger hinzuhalten. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Gegenmaßnahme zu den corona-bedingten Produktionsausfällen. So können aktuelle Inhalte aufgespart werden und das GZSZ-Team kommt nicht in Schwierigkeiten. Andere Serien, wie zum Beispiel "Sturm der Liebe", müssen nun für einige Wochen auf Wiederholungen alter Folgen zurückgreifen, da es hier noch keine frischen Inhalte gibt. Wir sind gespannt, welche Momente wir heute erneut erleben dürfen!

Hat sich GZSZ mit diesem Foto selber verraten?

Der Kolle-Kiez ist aktuell in Umbruchstimmung: Gleich vier Charaktere sollen schon bald das Set von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verlassen, außerdem hält die Sorge um Robert Klee (gespielt von Nils Schulz, 44) die Fans auf Trab.

Überlebt Robert den dramatische Unfall oder stirbt er den Serientod? Letzteres wurde in den vergangenen Tagen zunehmend vermutet, schließlich liegt der Architekt seit einem tragischen Sturz im Koma. Doch dieses Selfie, auf dem Nils Schulz mit seiner Kollegin Vildan Cirpan (Nazan) gut gelaunt am Set posiert, gibt einigen Fans Grund zur Hoffnung, dass Robert doch überlebt.

"Er ist wieder wach....so, jetzt aber schnell Nina entlasten und keine Fotos machen", witzelt eine Followerin. Eine andere schreibt amüsiert: "Er ist aus dem Koma erwacht! Ein Wunder!" Ob Robert den Unfall tatsächlich überlebt und zusammen mit seiner Tochter Brenda (gespielt von Annabella Zetsch, 27) den Kolle-Kiez verlässt, bleibt abzuwarten. Fest steht: Die GZSZ-Fans würden sich über ein medizinisches Wunder freuen!

News zu GZSZ der vergangenen Wochen lesen Sie hier. 

Alle Infos zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bei RTL.de.

Verwendete Quellen:Instagram

aen / yku Gala

Mehr zum Thema