VG-Wort Pixel

Günter Wallraff Unfall-Schock! Beliebter Journalist schwer verletzt

Günter Wallraff
Günter Wallraff
© Getty Images
Große Sorge um Günter Wallraff! Der Journalist wurde bei einem Fahrradunfall schwer verletzt, musste mehrere Stunden operiert werden. So geht es ihm jetzt

Oberschenkelbruch, vier Stunden Operation, hoher Blutverlust – wie der "Kölner Stadtanzeiger" berichtet, habe Günter Wallraff, 76, einen schweren Unfall erlitten und befinde sich aktuell im Krankenhaus.

Günter Wallraff war mit dem Fahrrad unterwegs

Es passierte am Abend, als der beliebte Enthüllungsjournalist und Autor ("Ganz Unten") mit dem Fahrrad auf einer vielbefahrenen Straße in Köln unterwegs war. Wallraff soll sich auf dem Weg nach Hause befunden haben, als er mit der Vorderreifen seines Fahrrads an der Bordsteinkante hängen blieb. Er soll sich überschlagen haben und reglos auf der Straße liegen geblieben sein.

Erste Hilfe war schnell vor Ort

So dramatisch die Umstände klingen, so viel Glück hatte Günter Wallraff offenbar. Denn es soll direkt ein Arzt vor Ort gewesen sein, der dem "Team Wallraff"-Macher erste Hilfe leisten konnte. Der 76-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Bei seinem Unfall habe er einen komplizierten Trümmerbruch im Oberschenkel sowie diverse Kopfverletzungen erlitten, schreibt das Kölner Blatt. Vier Stunden lang soll Wallraff operiert worden sein, habe dabei zwei Liter  Blut verloren. 

Wallraff wird wieder gesund

Trotz des großen Schocks ist Wallraff mittlerweile zuversichtlich, wieder ganz gesund zu werden. "Ich bin noch in der Klinik, das dauert alles noch", sagte er der dpa. Ein mehrwöchiger Krankenhausaufenthalt und Krankengymnastik erwarten ihn jetzt erst einmal.

Gerade erst hatte Günter Wallraff mit seiner Sendung über die Zustände in psychiatrischen Einrichtungen für jede Menge Furore gesorgt.

Verwendete Quelle: Kölner Stadtanzeiger

abl Gala

Mehr zum Thema