VG-Wort Pixel

Gülcan Kamps als D-Promi in Werbespot Ist das ihr lang angekündigtes TV-Comeback?

Gülcan Kampy
Gülcan Kampy
© Getty Images
Gülcan Kamps gibt es jetzt in einem Werbespot zu sehen. Darin nimmt sie sich selbst und ihren Ruf in der Öffentlichkeit aus Korn

"Ja gut, diese ganzen Red-Carpet-Geschichten sind ja nur ein Teil meines Lebens. Schampus schön und gut, aber das ist ja nicht alles", erzählt Gülcan Kamps und schon ertönt laut Musik. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine Vorschau für ihre neue Doku-Soap, sonder um einen Werbespot für die Stadtwerke Düsseldorf.

Gülcan Kamps in Stadtwerke-Werbespot

Die Zeit, in der Gülcan ihr Privatleben von zahlreichen Kameras begleiten lässt, ist nämlich längst vorbei. Heute will die beliebte Quasselstrippe anders auf sich aufmerksam machen. Ihr Medien-Comeback kündigte Gülcan schon länger an, doch bisher wollte es mit der großen TV-Karriere 2.0 noch nicht so richtig klappen. Das liegt aber nicht etwa daran, dass die Frau von Sebastian Kamps keine Auftrage bekäme, bisher war nur einfach noch nicht das Richtige dabei. Dafür startet Gülcan nun mit einem Werbespot durch - und die Blondine scheint mächtig stolz auf den Spot zu sein, auf Instagram kündigt sie diesen nämlich gerade groß an.

Sie spielt sich selbst

In dem Spot spielt Gülcan vier Minuten lang sich selbst und nimmt sich dabei mächtig selbst aufs Korn. Angekündigt wird sie "als D-Promi" - sicher eine Anspielung auf die Stadt Düsseldorf, aber auch auf die Buchstaben-Abstufung der Prominenten in Deutschland. Ihren Schreibtisch weiht sie als erstes mit diversen Kosmetik-Produkten ein, anschließend gibt sie das Showgirl - sie tanzt, spielt Socken-Theater, zaubert Unterwäsche aus ihrer Handtasche - telefoniert und quasselt, was das Zeug hält.

Ja, so kennen wir Gülcan und so wollen sie die Zuschaer auch sehen. Doch ein bisschen wundert man sich schon. Eigentlich strebte die 34-Jährige doch eine "vernünfige und seriöse" Sendung an. Mit der Werbekampagne lässt sich Gülcan jedoch mit "Schwiegertochter gesucht"-Möchtegern-Schlagersänger Tony Marony in einen Topf werfen. Ob das der richtige Weg ist? Zumindest ist es schon mal ein Anfang zurück ins TV-Business.  

Das sind Gülcans Comeback-Pläne  

jno Gala

Mehr zum Thema