VG-Wort Pixel

Grill den Profi Es gibt eine zweite Staffel


Die Quote von "Grill den Profi" konnte nicht mit Steffen Hensslers Original mithalten, und trotzdem soll es 2018 weitergehen - mit drei neuen Köchen

Von wegen zu viele Köche verderben den Brei: Während Steffen Henssler, 45, bei ProSieben mit "Schlag den Henssler" in Stefan Raabs Fußstapfen getreten ist, ersetzte VOX ihn bei "Grill den Henssler" mit gleich mehreren TV-Köchen - und dieses Konzept geht jetzt sogar in die zweite Staffel. Am Sonntag lief die vorerst letzte Folge von "Grill den Profi", doch schon jetzt gab der Sender bekannt, dass es im kommenden Jahr weitergehen soll.

Quote von "Grill den Profi" hat noch Luft nach oben

Quotenmäßig hatte "Grill den Profi" nicht mit dem Original mithalten können. Zum Auftakt hatten 1,65 Millionen Zuschauer eingeschaltet, was einem Marktanteil von 6 Prozent entspricht - ein Wert, den Henssler zu seinen schlechtesten Zeiten erzielte. Doch auch Henssler hatte sich zunächst steigern müssen, und so hofft der Sender vielleicht auch hier auf eine steigende Kurve.

Das sind die drei neuen Köche

Wer im Frühjahr 2018 für Quote sorgen soll, steht auch schon fest. So wird Moderatorin Ruth Moschner, 41,  die schon durch andere TV-Formate bekannten Köche Nelson Müller, 38, Ali Güngörmüs, 41, und Roland Trettl, 46, an den Herd bitten, um gegen Promi-Gegner anzukochen.

In der Jury werden weiterhin Reiner Calmund, 69, Sterneköchin Maria Groß, 38, und Sommelier Gerhard Retter, 44, sitzen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken