Grey's Anatomy: Ellen Pompeo deutet das Ende der Serie an

Hat Schauspielerin Ellen Pompeo langsam genug von "Grey's Anatomy"? Mit neuen Aussagen heizt sie die Spekulationen um das Ende der Serie an.

Ellen Pompeo spielt seit der ersten Staffel in "Grey's Anatomy" mit

Am 27. September feiert die 15. Staffel der beliebten Ärzteserie "Grey's Anatomy" in den USA Premiere. Ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein... oder doch? Denn Schauspielerin Ellen Pompeo (48), die seit Staffel eins Hauptfigur Dr. Meredith Grey spielt, hat mit einem neuen Interview die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht.

Sind alle Geschichten erzählt?

"Ich bin derzeit nicht dazu bereit, irgendeine formelle Ankündigung darüber zu machen, was meine Zukunft in der Show betrifft, aber ich habe wirklich das Gefühl, dass wir fast alle Geschichten erzählt haben", sagte die 48-Jährige nun im Interview mit "Entertainment Weekly". "Es ist an der Zeit, dass ich etwas Neues ausprobiere. Ich bin auf der Suche nach einer Veränderung." Doch sie stellte auch klar: "Die Show liegt mir immer noch sehr am Herzen."

Ellen Pompeo hatte Anfang des Jahres für Schlagzeilen gesorgt, als sie mit ihrem neuen 20-Millionen-Dollar-Deal zur bestbezahlten Schauspielerin in einer Dramaserie wurde. Dieser Vertrag würde eine 16. Staffel der Ärzteserie einschließen, welche bislang aber nicht offiziell bestätigt wurde. Ob es dazu kommen wird, bleibt abzuwarten.

In Staffel 15 dürfen sich Fans auf jede Menge Liebeleien freuen. Die Macher der Show haben die neuen Folgen zur "Staffel der Liebe" auserkoren. Auch Dr. Meredith Grey soll sich wieder in Liebesdinge stürzen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche