VG-Wort Pixel

Greta Gerwig Doch kein Dad gesucht


Das als sicher geglaubte Spin-off von "How I Met Your Mother" mit Greta Gerwig in der Hauptrolle wird doch nicht in Serie gehen - und auch "Two And A Half Men" steht vor dem Ende

Die Suche nach dem Vater hat für "Sally" alias Greta Gerwig aus "How I Met Your Dad" ein Ende, bevor sie überhaupt begonnen hat. Wie der US-Sender CBS am Mittwoch (14. Mai) mitteilte, wird das Spin-off zur Erfolgs-Sitcom "How I Met Your Mother" nun doch nicht in Serie gehen. Offenbar konnte die Pilotfolge die Senderverantwortlichen nicht überzeugen.

CBS-Chefin Nina Tassler erklärte laut verschiedenen US-Medien, dass "Teile des Pilots nicht funktioniert" hätten. Man habe Änderungswünsche an die Macher Carter Bays und Craig Thomas, die auch schon für "How I Met Your Mother" verantwortlich waren, herangetragen, die diese jedoch nicht hätten berücksichtigen wollen. Nach eigenen Angaben hätte es Tassler das "Herz gebrochen", doch solche Dinge kämen nun einmal vor.

Das endgültige Ende von "How I Met Your Dad" bedeutet das allerdings noch nicht: Wie unter anderem "E!News" berichtet, wollen die Macher angeblich versuchen, die Serie nun an einen anderen Sender zu verkaufen.

Auch Fans von "Two And A Half Men" müssen stark sein: Wie CBS ebenfalls mitteilte, wird die Sitcom nach der nächsten - zwölften - Staffel beendet. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, plant Macher Chuck Lorre ein Finale, das sich über die ganze letzte Staffel erstrecken werde, so wie es auch in der finalen Staffel von "How I Met Your Mother" der Fall gewesen sei. Eine Begründung für das Ende der auch in Deutschland sehr erfolgreichen Sitcom lieferte CBS nicht.

avo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken