Gregor Meyle im Interview: "2014 in Worten: Rasant, unfassbar, demütig"

Beim Weihnachtskonzert von "Sing meinen Song" verleiht er berühmten Weihnachtshits seine persönliche Note, Gala.de sprach mit dem gefühlvollen Musiker Gregor Meyle

Heute Abend ist es so weit: Alle sieben Stars der ersten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" kommen zusammen, und geben ein einmaliges Weihnachtskonzert. Gastgeber Xavier Naidoo lädt ins österreichische Ellmau ein, wo Sarah Connor, Roger Cicero, Sandra Nasic, Andreas Gabalier und Gregor Meyle ihre liebsten Weihnachtslieder in ihrer ganz eigenen Version performen.

Gala.de stellte Chartstürmer Gregor Meyle vorab exklusiv ein paar Fragen zum Weihnachtsfest, seinen Zukunftsplänen, und zu seinem Jahr 2014:

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Bei "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert" werden Sie den berühmten Weihnachtshit "Driving Home For Christmas" von Chris Rea singen. Was braucht es außerdem, um Sie in Weihnachts-Stimmung zu bringen?

Einen Weihnachtsbaum, gedämpftes Licht, einen schönen Braten im Ofen, Rotkohl, den Geruch von Mandarinen, Ingwer und Lebkuchen.

Wie werden Sie die Weihnachts-Feiertage verbringen?

Zuhause mit der ganzen Familie.

Welche Pläne haben Sie für das neue Jahr, was steht nach der "New York – Stintino" Tour auf Ihrer Agenda?

Wir haben wieder über 100 Konzerte im nächsten Jahr. Es gibt zwei Projekte, die noch nicht in trockenen Tüchern sind, auf die man aber auf alle Fälle gespannt sein darf. Die haben auch was mit Musik zu tun. (lacht)

In der letzten Staffel der Casting-Show "The Voice of Germany" performte ein Kandidat Ihren Hit "Keine ist wie du" bei den Blind Auditions. Sie saßen im Publikum, was war das für ein Gefühl?

Ich war natürlich stolz wie Harry, dass mein eigener Song in einer Casting Show gesungen wird. Das Publikum hat sogar mitgesungen. Hammer! Da ich ja selber einmal in einer Casting-Show war, hab ich auch Mitgefühl mit den Kandidaten. Ich weiß, was da für eine Aufregung herrscht.

Was war das Verrückteste, das ein Fan je für Sie getan hat?

Ein schönes Portrait von mir gemalt.

Wer sind Ihre Vorbilder und wer inspiriert Sie?

Paul McCartney, Gregory Porter, Jamie Cullum, Miles Davis.

Was war der bisher aufregendste Moment Ihrer Karriere?

Als die anderen "Sing meinen Song" Künstler meine Songs neu erfunden und performt haben. Das war überwältigend.

Wie würden Sie Ihr Jahr 2014 in drei Worten beschreiben?

Rasant, unfassbar, demütig.

Wie es sich anhört, wenn die sieben Musiker berühmten Weihnachtssongs ihre persönliche Note verpassen, ist am Dienstag, 16. November, ab 20.15 Uhr bei VOX zu sehen und zu hören.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche