Grammy Awards: Nominierungen wegen Bush-Tod verschoben

Aufgrund der geplanten Gedenkfeier für Ex-Präsident George H. W. Bush wird die Bekanntgabe der Grammy-Nominierungen um zwei Tage verschoben.

Die Grammy Awards zählen zu den bedeutsamsten Auszeichnungen der Musik-Industrie. Doch der Tod von Ex-Präsident George H. W. Bush (1924-2018) ist noch gewichtiger. Das sieht auch die Unterhaltungsbranche ein und verschiebt daher die geplante Bekanntgabe der Grammy-Nominierungen von Mittwoch, den 5. Dezember, auf Freitag, den 7. Dezember. Das berichtet das US-Branchenblatt "Variety". Die Trauerfeier für den verstorbenen Staatsmann findet am Mittwoch in Washington statt. Bush starb am 30. November im Alter von 94 Jahren.

So können Musik-Fans die 61. Grammy-Nominierungen verfolgen

"Sturm der Liebe"

Auf Instagram: Sieht man Florian Frowein hier als neuen Traummann?

"Sturm der Liebe" am Donnerstag (31.10.19) um 15:10 Uhr im Ersten: Christoph (Dieter Bach, r.) begegnet seinem Sohn Tim (Florian Frowein, l.).
Die ARD-Serie "Sturm der Liebe" geht im Herbst 2019 in seine 16 Staffel - und das mit Florian Frowein als neuem Traummann? Vielleicht, denn die Gerüchteküche brodelt! So oder so wird der 31-Jährige künftig öfter bei "SdL" über den Bildschirm flimmern - und zwar in einer neuen Rolle. Was es damit auf sich hat und den ersten - inoffiziellen - Schnipsel von Florian Frowein alias Tim sehen Sie im Video.
©Gala

Am Freitag werden die Nominierten ausgewählter Kategorien bereits um 14:30 Uhr (MEZ) live bei "CBS This Morning" verkündet. Auch auf Apple Music soll ein Live-Stream der Bekanntgabe zur Verfügung stehen. Um 14:45 Uhr (MEZ) werden schließlich die Nominierungen in allen 84 Kategorien von der Recording Academy auf "grammy.com" veröffentlicht. Die Preisverleihung der Grammy Awards 2019 findet am 10. Februar in Los Angeles statt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche