Goo Hara: K-Pop-Star mit nur 28 Jahren verstorben

Schock für alle K-Pop-Fans: Erneut wurde ein Star der südkoreanischen Musikindustrie tot aufgefunden. Sängerin Goo Hara wurde nur 28 Jahre alt.

Goo Hara

Der südkoreanische K-Pop-Star Goo Hara ist tot. Am Sonntag (24. November) wurde die erst 28-Jährige leblos in ihrer Wohnung in Seoul aufgefunden, berichtet unter anderem die US-Seite "Variety". Goo Ha-ra, wie der bürgerliche Name der Sängerin eigentlich geschrieben wird, war von 2008 bis 2015 Teil der fünfköpfigen Girlband Kara. Danach probierte sie sich als Solokünstlerin sowie als Serien- und Filmdarstellerin.

Goo Hara: Der K-Pop-Star wurde nur 28 Jahre alt

Über die Todesumstände ist noch nichts bekannt. Allerdings wurde vor rund einem halben Jahr in diversen Medien berichtet, dass die Sängerin versucht haben soll, sich das Leben zu nehmen. Seither soll sie aber an ihrem Comeback gearbeitet und erst vor zwei Wochen eine neue Tour gestartet haben.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Das südkoreanische Popgeschäft ist bekannt dafür, einen immensen Druck auf die zumeist sehr jungen Künstler und Künstlerinnen auszuüben. Stars, die aus Bands austreten, werden von einst glühenden Fans zudem in den sozialen Netzwerken oft massiv beleidigt und schikaniert. Erst vor etwas über einem Monat wurde die 25-jährige K-Pop-Sängerin Sulli tot in ihrem Zuhause in Seongnam aufgefunden, eine gute Freundin von Goo Ha-ra. Später wurde bekannt, dass es sich dabei um Selbstmord gehandelt hat.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche