Golden Globes 2020: Die Nominierten im Überblick

Die Nominierungen für die Golden Globes 2020 sind da. Neben "Joker" und "The Irishman" darf Jennifer Aniston auf einen Preis hoffen.

Wie erwartet wurde Joaquin Phoenix für seine Performance in "Joker" für den Golden Globe 2020 nominiert

Die Nominierten für die 77. Verleihung der Golden Globe Awards stehen fest. Die Schauspieler Tim Allen, Dakota Fanning und Susan Kelechi Watson haben die Anwärter für die wichtigsten Filmpreise in den USA nach den Oscars am Morgen des 9. Dezember (Ortszeit) bekanntgegeben. Mit sechs Nominierungen geht "Marriage Story" als Favorit ins Rennen. Wie erwartet haben auch "Joker", "The Irishman" oder "Once Upon a Time... in Hollywood" Chancen auf einige Trophäen. Zudem darf sich Jennifer Aniston (50) auf ihre erste Golden-Globe-Nominierung im TV-Bereich seit der Sitcom "Friends" freuen. Die Hit-Serie "Game of Thrones" wurde hingegen nur einmal bedacht.

Die Nominierten im Bereich Film

In der Kategorie "Bester Film - Drama" sind "1917", "Die zwei Päpste", "Joker", "Marriage Story" und "The Irishman" nominiert. Als "Bester Film - Komödie/Musical" gehen "Dolemite Is My Name", "Jojo Rabbit", "Knives Out - Ein Mord zum Dessert", "Once Upon a Time... in Hollywood" und "Rocketman" ins Rennen.

25 Jahre "Friends"

Was machen die Darsteller heute?

25 Jahre "Friends": Was machen die Darsteller heute?
Durch die Serie "Friends" wurden Jennifer Aniston, Courteney Cox & Co. vor 25 Jahren über Nacht zu Stars. Im Video sehen Sie, was die Darsteller heute machen.
©Stern / Gala

Um den Titel "Bester Animationsfilm" konkurrieren "Die Eiskönigin 2", "Der König der Löwen", "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt", "Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer" und "Toy Story 4". Die Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" kommt 2020 ohne deutsche Beteiligung aus: "The Farewell", "Les Misérables", "Leid und Herrlichkeit", "Parasite" und "Porträt einer jungen Frau in Flammen" sind nominiert.

Bester Hauptdarsteller in einem Drama können Christian Bale ("Le Mans 66 - Gegen jede Chance"), Antonio Banderas ("Leid und Herrlichkeit"), Adam Driver ("Marriage Story"), Joaquin Phoenix ("Joker") oder Jonathan Pryce ("Die zwei Päpste") werden. Als beste Hauptdarstellerin in einem Drama wurden Cynthia Erivo ("Harriet"), Scarlett Johansson ("Marriage Story"), Saoirse Ronan ("Little Women"), Charlize Theron ("Bombshell") und Renée Zellweger ("Judy") nominiert.

Als 007 lieben Bond-Fans Daniel Craig (51), er ist aber für seine Rolle in "Knives Out - Ein Mord zum Dessert" in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical" bedacht worden und konkurriert mit Roman Griffin Davis ("Jojo Rabbit"), Leonardo DiCaprio ("Once Upon a Time... in Hollywood"), Taron Egerton ("Rocketman") und Eddie Murphy ("Dolemite Is My Name"). Als beste Hauptdarstellerin in einer Komödie bzw. Musical haben Awkwafina ("The Farewell"), Ana de Armas ("Knives Out - Ein Mord zum Dessert"), Cate Blanchett ("Bernadette"), Beanie Feldstein ("Booksmart") und Emma Thompson ("Late Night") Chancen.

Als bester Nebendarsteller geht dieses Mal Tom Hanks ("A Beautiful Day in the Neighborhood") ins Rennen um einen Globe. Anthony Hopkins ("Die zwei Päpste"), Al Pacino ("The Irishman"), Joe Pesci ("The Irishman") und Brad Pitt ("Once Upon a Time... in Hollywood") können ihm den Preis streitig machen. Als beste Nebendarstellerin dürfen sich Kathy Bates ("Richard Jewell"), Annette Bening ("The Report"), Laura Dern ("Marriage Story"), Jennifer Lopez ("Hustlers") und Margot Robbie ("Bombshell") Hoffnungen machen. Für J.Lo ist es die zweite Golden-Globe-Nominierung ihrer Karriere, nach 1998 für "Selena" (1997).

Auf den Regie-Preis können Bong Joon-ho ("Parasite"), Sam Mendes ("1917"), Todd Phillips ("Joker"), Martin Scorsese ("The Irishman") und Quentin Tarantino ("Once Upon a Time... in Hollywood") hoffen. Übrigens hat auch Sängerin Taylor Swift (29) Chancen auf einen Golden Globe. Sie ist für das Lied "Beautiful Ghosts" aus dem Film "Cats" in der Kategorie "Bester Filmsong" bedacht worden.

Die Nominierten im Bereich Fernsehen

Die Hit-Serie "Game of Thrones" konnte bei den Emmys noch groß absahnen, bei den Golden Globes wird das aber nicht klappen. Gerade mal für eine Nominierung hat es gereicht. Als beste Dramaserie sind "Big Little Lies", "The Crown", "Killing Eve", "The Morning Show" und "Succession" nominiert. Als beste Comedyserie gehen "Barry", "Fleabag", "The Komsinky Method", "The Marvellous Mrs. Maisel" und "The Politician" ins Rennen um die begehrte Trophäe.

Jennifer Aniston feiert mit der Apple-Serie "The Morning Show" ein fulminantes TV-Comeback und sackt ihre erste Golden-Globe-Nominierung in der Kategorie "Beste Serien-Hauptdarstellerin - Drama" ein. Zuvor war sie im TV-Bereich nur für "Friends" nominiert. Ihre Konkurrenz ist mit Olivia Colman ("The Crown"), Jodie Comer ("Killing Eve"), Nicole Kidman ("Big Little Lies") und Co-Star Reese Witherspoon ("The Morning Show") stark.

Um den Preis als "Bester Serien-Hauptdarsteller - Drama" buhlen Brian Cox ("Succession"), Tobias Menzies ("The Crown"), Billy Porter ("Pose") und Rami Malek ("Mr. Robot") sowie Kit Harington ("Game of Thrones"). Es ist Haringtons erste Globe-Nominierung überhaupt und die einzige für "Game of Thrones" in den wichtigen Kategorien.

Beste Serien-Hauptdarstellerin - Komödie/Musical: Christina Applegate ("Dead to Me"), Rachel Brosnahan ("The Marvelous Mrs. Maisel"), Kirsten Dunst ("On Becoming a God in Central Florida"), Julia Louis-Dreyfus ("Veep"), Natasha Lyonne ("Russian Doll") und Phoebe Waller-Bridge ("Fleabag").

Bester Serien-Hauptdarsteller - Komödie/Musical: Michael Douglas ("The Kominsky Method"), Bill Hader ("Barry"), Ben Platt ("The Politician"), Paul Rudd ("Living With Yourself") und Ramy Youssef ("Ramy").

"Chernobyl" kann absahnen

Beste Miniserie oder Fernsehfilm: "Catch-22", "Chernobyl", "Fosse/Verdon", "The Loudest Voice" und "Unbelievable".

Bester Hauptdarsteller - Miniserie oder Fernsehfilm: Christopher Abbott ("Catch-22"), Sacha Baron Cohen ("The Spy"), Russell Crowe ("The Loudest Voice"), Jared Harris ("Chernobyl") und Sam Rockwell ("Fosse/Verdon").

Beste Hauptdarstellerin - Miniserie oder Fernsehfilm: Kaitlyn Dever ("Unbelievable"), Joey King ("The Act"), Helen Mirren ("Catherine the Great"), Merritt Wever ("Unbelievable") und Michelle Williams ("Fosse/Verdon").

Bester Nebendarsteller - Serie, Miniserie oder Fernsehfilm: Alan Arkin ("The Kominsky Method"), Kieran Culkin ("Succession"), Andrew Scott ("Fleabag"), Stellan Skarsgard ("Chernobyl") und Henry Winkler ("Barry").

Beste Nebendarstellerin - Serie, Miniserie oder Fernsehfilm: Patricia Arquette ("The Act"), Helena Bonham Carter ("The Crown"), Toni Collette ("Unbelievable"), Meryl Streep ("Big Little Lies") und Emily Watson ("Chernobyl").

Die 77. Golden Globe Awards werden am 5. Januar 2020 in Beverly Hills verliehen. Comedian Ricky Gervais (58) wird nach 2010, 2011, 2012 und 2016 zum fünften Mal durch die Verleihung führen. Den Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk erhält Tom Hanks, den Carol Burnett Award Ellen DeGeneres.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche