Golden Globes 2017: "La La Land" ist der Rekord-Abräumer

Der Film "La La Land" mit Ryan Gosling und Emma Stone war in sieben Kategorien nominiert und hat alle Preise abgeräumt. Das ist Rekord

Ryan Gosling, Emma Stone
Letztes Video wiederholen

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen im Musical "La La Land".

"La La Land" war für insgesamt sieben Golden Globes nominiert und schaffte den Rekord. Sieben Mal gewonnen - so viel wie noch nie ein Film zuvor bei den Golden Globes.

"La La Land" setzte sich durch

"La La Land" und seine Hauptdarsteller Ryan Gosling und Emma Stone räumten einigeder wichtigsten Preise des Abends ab. Der Film von Regisseur Damien Chazelle wurde als "Bester Film (Musical oder Komödie)" ausgezeichnet und setzte sich damit gegen den Kassenschlager "Deadpool" sowie "Florence Foster Jenkins", "Sing Street" und "20th Century Women" durch.

Ryan Gosling dankt Eva Mendes

Ryan Gosling gewann als "Bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical". In seiner Rede wurde der Kanadier ganz emotional und dankte seiner Freundin Eva Mendes, dass sie ihm die Dreharbeiten ermöglicht hatte. "Während ich sang und tanzte und Klavier spielte und eines der besten Erlebnisse hatte, das ich je bei einem Film hatte, hat meine Lady unsere Tochter erzogen, war mit unserer zweiten schwanger und half ihren Bruder beim Kampf gegen den Krebs."

Der 36-Jährige widmete seinen Award dem Andenken an Mendes' mittlerweile verstorbenen Bruder Juan Carlos. "An meine Töchter Amada und Esmeralda, ich liebe euch", wurde Gosling ungewohnt privat.

Das sind die Fashion-Tops und Mode-Flops vom roten Teppich der 74. Verleihung der Golden Globes

Golden Globes

Tops und Flops

Emma Stone weinte

Seine Tanzpartnerin Emma Stone konnte die Auszeichnung als "Beste Hauptdarstellerin in einer Komödie oder einem Musical" mit nach Hause nehmen. Auch sie dankte unter Tränen vor allem ihrer Familie. Und widmete den Preis allen Träumern. "Für alle kreativen Personen, die schon mal eine Tür vor der Nase zugeschlagen bekommen haben, metaphorisch oder tatsächlich. Ich teile das mit euch."

"La La Land" gewann außerdem die Preise für das beste Drehbuch, die beste Regie, den besten Soundtrack und den besten Filmsong.

Laut "Hollywood Reporter" lag der alte Golden-Globes-Rekord bei jeweils sechs Gewinnen durch die Filme "Einer flog über das Kuckucksnest" und "12 Uhr nachts – Midnight Express".

Weitere Auszeichnungen des Abends

Weiterhin wurde "Moonlight" als "Bester Film (Drama)" ausgezeichnet. "Bester Hauptdarsteller in einem Drama" wurde Casey Affleck für seine Performance in "Manchester By The Sea". Isabelle Huppert freute sich über den Golden Globe als "Beste Hauptdarstellerin in einem Drama" für ihre Rolle in "Elle". Der französische Film stach auch den deutschen Beitrag "Toni Erdmann" in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" aus.

Alle Awards im Überblick:

Bester Film - Drama: "Moonlight"

Bester Film – Komödie/Musical: "La La Land"

Beste Regie: "Damien Chazelle für "La La Land"

Bester Hauptdarsteller - Drama: Casey Affleck in "Manchester by the Sea"

Beste Hauptdarstellerin - Drama: Isabelle Huppert in "Elle"

Bester Hauptdarsteller - Komödie/Musical: Ryan Gosling in "La La Land"

Beste Hauptdarstellerin - Komödie/Musical: Emma Stone in "La La Land"

Bester Nebendarsteller: Aaron Taylor-Johnson in "Nocturnal Animals"

Beste Nebendarstellerin: Viola Davis in "Fences"

Bestes Drehbuch: Damien Chazelle für "La La Land"

Beste Filmmusik: Komponist Justin Hurwitz für "La La Land"

Bester Filmsong: "City of Stars" aus dem Film "La La Land" von Justin Hurwitz und den Textern Benj Pasek und Justin Paul

Bester Animationsfilm: "Zootopia"

Bester fremdsprachiger Film: "Elle" aus Frankreich

Beste Serie - Drama: "The Crown"

Bester Serien-Hauptdarsteller - Drama: Billy Bob Thornton in "Goliath"

Beste Serien-Hauptdarstellerin - Drama: Claire Foy in "The Crown"

Beste Serie - Komödie/Musical: "Atlanta"

Bester Serien-Hauptdarsteller - Komödie/Musical: Donald Glover in "Atlanta"

Beste Serien-Hauptdarstellerin - Komödie/Musical: Tracee Ellis Ross in "Black-ish"

Beste Miniserie oder Fernsehfilm: "American Crime Story"

Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm: Tom Hiddleston in "The Night Manager"

Beste Hauptdarstellerin – Miniserie oder Fernsehfilm: Sarah Paulson in "American Crime Story"

Bester Nebendarsteller – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm: Hugh Laurie in "The Night Manager"

Beste Nebendarstellerin – Serie, Miniserie oder Fernsehfilm: Olivia Colman in "The Night Manager"

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche