Golden Globes 2012 Die Nominierten stehen fest


Es ist soweit: In Beverly Hills wurden die Nominierungen für die Golden Globes 2012 bekannt gegeben. Besonders können sich die mehrfach nominierten Schauspieler George Clooney und Ryan Gosling freuen. Auch ein Deutscher kann hoffen

In Kalifornien wurde am Donnerstag (15. Dezember) offiziell der Awards-Marathon eröffnet: Gerard Butler, Sofia Vergara, Woody Harrelson und Rashida Jones haben in Beverly Hills die Nominierungen für die Golden Globe Awards 2012 bekannt gegeben.

Ganz vorne mit dabei sind dieses Jahr George Clooney und Ryan Gosling, die beide gleich mehrfach nominiert wurden. So könnte Clooney für seinen politischen Thriller "The Ides of March" die Trophäe als "Bester Regisseur" mit nach Hause nehmen. Seine Konkurrenz ist jedoch groß: Unter anderem sind die Regie-Veteranen Woody Allen ("Midnight in Paris") und Martin Scorcese ("Hugo") nominiert. Außerdem ist Clooney für "The Descendants" auch als "Bester Hauptdarsteller in einem Drama" im Rennen.

In dieser Kategorie tritt er jedoch gegen seinen eigenen Hauptdarsteller Ryan Gosling ("The Ides of March") an, der zugleich auch für "Crazy, Stupid, Love" als "Bester Hauptdarsteller in einer Komödie" nominiert ist.

Auch ein Deutscher kann sich Hoffnungen machen: Michael Fassbender, geboren in Heidelberg, räumte für "Shame" schon bei den Filmfestspielen von Venedig den Preis als "Bester Hauptdarsteller" ab, nun hat er die Chance auf einen Golden Globe. Mit ihnen fiebern noch Leonardo DiCaprio ("J. Edgar") und Brad Pitt ("Moneyball") um den Preis.

Bei den Damen sind zum wiederholten Mal Meryl Streep ("The Iron Lady") und Glenn Close ("Albert Nobbs") nominiert, außerdem darf Rooney Mara ("The Girl with The Dragon Tattoo") zum ersten Mal auf einen Golden Globe hoffen.

Der größte Abräumer ist bisher jedoch der französische Stummfilm "The Artist", der ganze sechs Nominierungen für sich verbuchen konnte. Auch das Rassendrama "The Help" liegt mit fünf Nominierungen weit vorne, ebenso wie "The Descendants" mit George Clooney in der Hauptrolle.

Die Golden Globe Awards 2012 werden auch in diesem Jahr wieder von dem umstrittenen Komiker Ricky Gervais moderiert und finden am 15. Januar 2012 statt. Sie gelten als Indikatoren für die begehrte Oscar-Verleihung im Februar.

sst

Sehen Sie auf der zweiten Seite eine Liste mit den Nominierungen

Bester Film - Drama

"Descendants"
"The Help"
"Hugo"
"The Ides Of March"
"Moneyball"
"War Horse"

Beste Schauspielerin - Drama

Glenn Close - "Albert Nobbs"
Viola Davis - "The Help"
Rooney Mara - "The Girl With The Dragon Tattoo"
Meryl Streep - "The Iron Lady"
Tilda Swinton - "We Need To Talk About Kevin"

Bester Schauspieler - Drama

George Clooney - "The Descendants"
Leonardo DiCaprio - "J. Edgar"
Michael Fassbender - "Shame"
Ryan Gosling - "The Ides Of March"
Brad Pitt - "Moneyball"

Bester Film - Komödie/Musical

"50/50"
"The Artist"
"Bridesmaids"
"Midnight In Paris"
"My Week With Marilyn"

Beste Schauspielerin - Komödie/Musical

Jodie Foster - "Carnage"
Charlize Theron - "Young Adult"
Kristen Wiig - "Bridesmaids"
Michelle Williams - "My Week With Marilyn"
Kate Winslet - "Carnage"

Bester Schauspieler - Komödie/Musical

Jean Dujardin - "The Artist"
Brendan Gleeson - "The Guard"
Joseph Gordon-Levitt - "50/50"
Ryan Gosling - "Crazy, Stupid, Love"
Owen Wilson - "Midnight In Paris"

Beste Regie

Woody Allen - "Midnight In Paris"
George Clooney - "The Ides Of March"
Michel Hazanavicius - "The Artist"
Alexander Payne - "The Descendants"
Martin Scorsese - "Hugo"

Beste Nebendarstellerin

Berenice Bejo - "The Artist"
Jessica Chastain - "The Help"
Janet McTeer - "Albert Nobbs"
Octavia Spencer - "The Help"
Shailene Woodley - "The Descendants"

Bester Nebendarsteller

Kenneth Branagh - "My Week with Marilyn"
Albert Brooks - "Drive"
Jonah Hill - "Moneyball"
Viggo Mortensen - "A Dangerous Method"
Christopher Plummer - "Beginners"

Bester fremdsprachiger Film

"The Flowers Of War" - China
"In The Land Of Blood And Honey" - USA
"The Kid With A Bike" - Belgien
"A Separation" - Iran
"The Skin I Live In" - Spanien

Bestes Drehbuch

Woody Allen - "Midnight In Paris"
George Clooney, Grant Heslov, Beau Willimon - "The Ides Of March"
Michel Hazanavicius - "The Artist"
Alexander Payne, Nat Faxon, Jim Rash - "The Descendants"
Steven Zaillian, Aaron Sorkin - "Moneyball"

Beste Filmmusik

Ludovic Bource - "The Artist"
Abel Korzeniowski - "W. E."
Trent Reznor, Atticus Ross - "Tattoo"
Howard Shore - "Hugo"
John Williams - "War Horse"

Bester Animationsfilm

"The Adventures Of Tintin"
"Arthur Christmas"
"Cars 2"
"Puss In Boots"
"Rango"


Bestes Lied

"Hello Hello" (Gnomeo & Juliet)
"The Keeper" (Machine Gun Preacher)
"Lay Your Head Down" (Albert Nobbs)
"The Living Proof" (The Help)
"Masterpiece" (W. E.)

FERNSEHEN

Beste TV-Serie - Drama

"American Horrors Story"
"Boardwalk Empire"
"Boss Starz"
"Game Of Thrones"
"Homeland"

Bester Seriendarsteller - Drama

Steve Buscemi - "Boardwalk Empire"
Bryan Cranston - "Breaking Bad"
Kelsey Grammer - "Boss"
Jeremy Irons - "The Borgias"
Damian Lewis - "Homeland"

Beste Seriendarstellerin - Drama

Claire Danes - "Homeland"
Mireille Enos - "The Killing"
Julianna Margulies - "The Good Wife"
Madeleine Stowe - "Revenge"
Callie Thorne - "Necessary Roughness"

Beste Serie - Komödie

"Enlightened"
"Episodes"
"Glee"
"Modern Family"
"New Girl"

Beste Seriendarstellerin - Komödie

Laura Dern - "Enlightened"
Zooey Deschanel - "New Girl"
Tina Fey - "30 Rock"
Laura Linney - "The Bid C"
Amy Poehler - "Parks And Recreation"

Bester Seriendarsteller - Komödie

Alec Baldwin - "30 Rock"
David Duchovny - "Californication"
Johnny Galecki - "The Big Bang Theory"
Thomas Jane - "Hung"
Matt LeBlanc - "Episodes"

Bester Darsteller in einer Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

Hugh Bonneville - "Downtown Abbey"
Idris Elba - "Luther"
William Hurt - "Too Big to Fail"
Bill Nighly - "Page Eight"
Dominic West - "The Hour"

Beste Darstellerin in einer Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

Romola Garai - "The Hour"
Diane Lane - "Cinema Vérité"
Elizabeth McGovern - "Downtwon Abbey"
Emily Watson - Appropriate Sdult"
Kate Winslet - "Mildred Pierce"

Beste Miniserie oder Fernsehfilm

"Cinema Vérité"
"Downtown Abbey"
"The Hour"
"Mildred Pierce"
"Too Big To Fail"

Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm

Jessica Lange - "American Horror Story"
Kelly McDonald - "Boardwalk Empire"
Maggie Smith - "Downtown Abbey"
Sofia Vergara - "Modern Family"
Evan Rachel Wood - "Mildred Pierce"

Bester Nebendarsteller in einer Serie, Miniserie oder Fernsehfilm

Peter Dinklage - "Game Of Thrones"
Paul Giamatti - "Too Big To Fail"
Guy Pearce - "Mildred Pierce"
Tim Robbins - "Cinema Vérité"
Eric Stonestreet - "Modern Family"

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken