VG-Wort Pixel

"Germany's Next Topmodel" Unfaire Entscheidung? So steht Vivien zu Lieselottes Einzug ins Halbfinale

GNTM-Kandidatin Vivien
GNTM-Kandidatin Vivien
© instagram.com/vivien.gntm22.official
GNTM-Kandidatin Vivien hat den Einzug ins Halbfinale verpasst und landet damit in der 17. Staffel auf dem siebten Platz. Für viele Fans der Show eine absolute Fehlentscheidung. Im GALA-Interview hat die 22-Jährige erklärt, wie sie selbst zu Heidis Beurteilung steht.

Vivien, 22, galt unter GNTM-Fans als eine Favoritin der Staffel. Doch der Einzug ins Halbfinale wurde ihr von Heidi Klum, 48, letztendlich verwehrt. Auf Social Media löste Viviens Rauswurf eine Lawine von negativen Kommentaren aus. Der Grund: Viele Fans sehen in der 22-Jährigen viel mehr Potenzial als in Best-Agerin Lieselotte, 66, die es eine Runde weiter geschafft hat. Wie Vivien zu solchen Kommentaren steht und ob sie Heidis Entscheidung selbst hinterfragt, hat sie im Interview mit GALA verraten.

GNTM-Kandidatin Vivien: "Ich war ebenfalls sehr überrascht"

GALA: Dein Rauswurf war für viele ein Schock. Einige sind der Ansicht, dass es eine unfaire Entscheidung war. Wie stehst Du selbst zu Heidis Wahl?
Vivien: Ich war ebenfalls sehr überrascht und auch geschockt. Aber ich würde mich nie trauen zu sagen, dass es eine unfaire Entscheidung war. Ich bin nicht Heidi Klum. Sie ist der Profi.

Lieselottes Weiterkommen wird im Netz heiß diskutiert. Was würdest Du den Kritiker:innen gerne sagen?
Ich würde ihnen gerne sagen, dass sie ihre Kritik auf keinen Fall an Lieselotte richten oder auf sie beziehen sollen. Sie kann am wenigstens dafür. Meiner Meinung nach ist sie immer noch zu Recht dabei: Sie verbessert sich stetig und zeigt eine große Wandlung. 

Aber Lieselotte hat bisher keinen Job ergattert …
Das ist das einzige Thema, das auch ich bei der Entscheidung schwierig finde. Heidi betont gerne: Ein Model ohne Job ist kein Model. Dennoch hat Lieselotte es ohne Job ins Halbfinale geschafft.

Wer ist Deine persönliche Favoritin?
Mein Herz schlägt für Anita. Ich bin immer noch ganz eng mit ihr – auch nach der GNTM-Zeit. Ich muss aber auch sagen: Ich würde mich zwar für Anita am meisten freuen, aber alle haben es verdient. Ich sehe in allen übrigen Kandidatinnen so viel Potenzial und es bleibt bis zum Finale weiterhin spannend.

Inwiefern hat Dich die Zeit geprägt?
Am meisten hat sich mein Wunsch zum Modeln durch GNTM gefestigt. Ich gehe darin auf, es macht mir unheimlich viel Spaß und ich habe in den vergangenen Monat viel dazulernen dürfen und mich weiterentwickelt.

Auf Instagram sieht man schon jetzt: Für Dich ging es nach GNTM nahtlos weiter. Welche konkreten Ziele verfolgst Du?
Bei mir geht es mit dem Modeln jetzt richtig los. Mein Ziel ist es, für viele unterschiedliche Marken zu modeln und das Gesicht von Kampagnen zu werden – da werde ich weiter drum kämpfen und dran arbeiten. 

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken