GNTM-Simone : Erstes Interview nach dem Sieg

Simone Kowalski ist "Germany's next Topmodel" 2019. In ihrem ersten Interview nach dem großen Finale erzählt sie, wie es wirklich um ihre Gesundheit steht und was sie trotz Mobbing von Seiten ihrer Mitstreiterinnen motiviert hat, jeden Tag auf ein Neues alles zu geben 

Simone Kowalski 

Model-Mama Heidi Klum hat sich entschieden: Simone hat das Rennen im Finale von "Germany's Next Topmodel" 2019 gemacht und ist jetzt Teil des Klum'schen Kosmos. Nachdem die Live-Show am gestrigen Donnerstag (23. Mai) gegen 23:10 endete, war für das frisch gebackene Topmodel noch lange nicht Schluss. Gegen Mitternacht stellte sich die 21-Jährige tapfer den Fragen einer Horde Journalisten - mit Bravour, nebenbei bemerkt. Im Gespräch mit Simone wird schnell klar, dass sie eine starke Frau ist, die für ihre mehr als 350.000 Instagram-Follower schon längst und vor allem zurecht zum Vorbild avanciert ist.

GNTM-Simone im Interview

GALA: Herzlichen Glückwunsch, du bist "Germany's next Topmodel" 2019 - wie wird es in den nächsten Tagen bzw. Wochen für dich weitergehen?
Simone Kowalski: "Vielen Dank! Auf jeden Fall kommt erstmal ein eng getakteter Zeitplan auf mich zu. Morgen findet schon das erste Shooting für Palmolive statt. In den nächsten ein bis zwei Wochen bin ich mit Terminen voll bepackt, danach muss ich mich aber auch erstmal richtig ausruhen. Eigentlich dürfte ich aus gesundheitlichen Gründen hier nämlich gar nicht stehen. Mein Arzt hat mir drei bis vier Wochen Ruhe verschrieben und die werde ich mir auch nach den ersten, wichtigen Terminen nehmen."

Familie Klum, Dj Ötzi + ein Blumenkavalier

GNTM-Finale: Das haben Sie im TV nicht gesehen

Heidi Klum 

Du bist mit Verband gelaufen. Wie geht es dir, wie geht es deinem Fuß?
"Ganz ehrlich, mir geht es sehr schlecht. Gestern war es sogar fraglich ob ich überhaupt beim Finale antreten kann. Ich musste bei den letzten Proben komplett aussetzen, sonst hätte ich die Show so nicht über die Bühne bringen können."

Auf der Bühne hast du deiner Osteopathin Meike gedankt. Wie hat sie dir geholfen? 
"Sie hat meinen Körper zusammengeflickt und gerichtet und das ist der einzige Grund, warum ich auf der Bühne stehen konnte."

Hattest du zwischenzeitlich das Gefühl, dass es nichts werden könnte?
"Im Laufe der letzten Woche hat mein Körper mehr als schlapp gemacht. Ich hatte mehrere Krampfanfälle während den Proben und konnte zum Teil nicht mehr gehen oder stehen. Nur dank meiner Osteopathin Meike stehe ich heute hier. Gestern war sogleich der schlimmste wie auch der schönste Tag in meinem Leben. Sie hat mich quasi von all den Schmerzen meines 21-jährigen Lebens befreit." 

Was hat deine Mutter gesagt? Hat sie irgendwann gesagt: Jetzt reicht es!
"Meine Mutter hat sich große Sorgen gemacht, eigentlich während der ganzen GNTM-Zeit. Meine Familie weiß was gesundheitlich mit mir los ist und dementsprechend haben sie natürlich mit mir gelitten. Apropos Drama-Queen: Wenn die Menschen erfahren werden was meine wahre Geschichte ist, bin ich mir sicher, dass sie sagen werden, dass eigentlich nicht möglich ist heute hier zu stehen. 

(Anmerkung der Redaktion: Simone hat angekündigt, den Grund für ihren gesundheitlichen Zustand schon bald ausführlich zu erklären.) 

Simones Mutter ist während der Show zu Tränen gerührt. 

Warum hast du dir die Teilnahme an GNTM trotz deines gesundheitlichen Zustandes zugemutet? 
"Es ist mein Lebenstraum gewesen."

Inwiefern dein Traum?
"Als ich Leistungssportlerin war, wollte ich immer zu Olympia. Leider hat mir meine Gesundheit damals einen Strich durch die Rechnung gemacht. Mein zweiter Traum war es Topmodel zu werden. Ich habe mit meiner Familie alle Staffeln geschaut und wollte immer an der Show teilnehmen."

Was hat das Mobbing deiner Mitstreiterinnen mit dir gemacht?
"Am Ende hat es mich stärker gemacht. Deswegen freue mich auch noch mehr gewonnen zu haben. Viele junge Mädchen können es sich vielleicht gar nicht vorstellen, was es bedeutet unter solch einem Druck im Fernsehen zu sein. Man muss auf sich achten und alles andere ausblenden. Das ist schwierig, aber mit Willensstärke und einem guten Herzen schafft man das."

Haben sich die Kandidatinnen bei dir entschuldigt?
Simone:
"Zwei Mädchen haben sich bei mir entschuldigt. Melissa und Julia, und dafür bin ich sehr dankbar." 

Ist es nach der harten Zeit auch eine Genugtuung gewonnen zu haben?
"Natürlich, die Vorstellung eines Sieges war das, was mich jeden Tag aufs Neue hat weitermachen lassen. Egal was ihr anstellt, solange ihr mir keinen Fuß stellt und ich wieder im Rollstuhl lande, werde ich das Ding hier rocken."

Hand aufs Herz, wie oft hast du darüber nachgedacht aufzugeben?
"An jedem einzelnen Tag."

Wie ist die Vorgehensweise beim Dreh, wenn die Crew mitbekommt, dass es Vorfälle von Mobbing in der Gruppe gibt?


Simone: "Ich sage dazu nur eines, leider ist es am Ende ja eine Show und jedem kam dieser Streit zu Gute, außer mir."
 

Wofür bist du Heidi besonders dankbar und was erhoffst du dir von ihr?
"Erhoffen tue ich mir gar nichts mehr, denn ich bin vollkommen zufrieden. Ich bin Heidi von ganzem Herzen dankbar. Oft habe ich gedacht, dass sie gar nichts von meiner Situation mitbekommt. Natürlich sind wir 24/7 von Kameras umzingelt gewesen und sicherlich hat mal jemand was von der Produktion weitergeleitet. Dennoch gab es bestimmt auch einige Situationen, die sie nicht mitbekommen hat. Sie hat mir in mehreren Momenten Mut gemacht, mir gesagt dass ich meine Sache gut mache. Es sei egal was die andern tun, ich solle mein Ding machen. Dass sie sich um jede einzelne Kandidatin Sorgen macht und kümmert zeigt, was sie für ein toller Mensch ist."

 

Ganz schön spezielle Brautkleider

Die unkonventionellsten Hochzeitskleider der Stars

Karlie Kloss und Jared Kushner sind bereits seit 8 Monaten verheiratet, jetzt feierte das Paar aber eine zweite Hochzeitsparty ganz im Wild-West-Style. Auf einer Ranch im Wyoming konnten so illustre Gäste wie Katy Perry, Orlando Bloom Derek Blasberg und Dasha Zhukova, die dieses Bild postete, ihre inneren Cowboys und Cowgirls rauslassen.
Natürlich ist auch das weiße Hochzeitskleid von Topmodel Karlie aus Baumwolle und Klöppelspitze ganz im Stil der damaligen Zeit im wilden Westen. Nur der Bräutigam wollte es mit seinem Anzug etwas moderner.
Pilar Rubio heiratet Mitte Juni 2019 ihren "Rambo Ramos", den spanischen Nationalspieler Sergio Ramos. Die Kathedrale von Sevilla betritt sie in einem funkelnden Kleid von Zuhair Murad, das eine wundervolle Schleppe mit sich zieht. Der Clou daran: Für die abendliche Party lässt sie sich ganz einfach abnehmen.
Zu der Feier, die wenige Stunden später stattfindet, kann die spanische Moderatorin so in einem wundervollen Abendkleid kommen. Die Schleppe, die zuvor an ihrer Taille befestigt war, hat sie einfach abgenommen. Das nennen wir mal ein glamouröses 2-in-1.

75



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche