GNTM 2019: Gezicke hinter den Kulissen und Bill Kaulitz als Gast-Juror

In der aktuellen Folge von "GNTM" gibt's krasse Zickereien und "Tokio Hotel"-Sänger Bill Kaulitz als prominente Unterstützung

Den Mädels von "GNTM" merkt man an, dass es langsam aber sicher auf das große Finale von "Germany's next Topmodel" am 23. Mai in Düsseldorf zugeht. Während sich die Reihen der Kandidatinnen lichteten, spielten auch die Nerven immer wieder verrückt. Eines der Mädchen muss sich dem ganzen Stress allerdings nicht mehr aussetzen, denn sie musste in der aktuellen Folge am Donnerstagabend die Koffer packen.

"GNTM" kriegt Besuch von Dragqueens

Woche 13 in Los Angeles sollte für die Mädchen ganz schön anstrengend werden. Zum einen sollten sie ein herausforderndes Shooting in luftiger Höhe absolvieren, zum anderen mussten sie sich in echte Größen des Showgeschäfts verwandeln. Zu Beginn der Folge bekamen die Girls in ihrer Villa Besuch von vier schrillen Dragqueens. Diese sollten den Mädchen in kleinen Gruppen Choreografien echter Power-Frauen beibringen.

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden

Jetzt meldet sich der stolze Papa

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden: Jetzt meldet sich der stolze Papa
Ania Niedieck und Chris Hecker im Babyglück: Ihre Tochter Paula hat das Licht der Welt erblickt. Im Video verrät der stolze Papa spannende Details zur Geburt.
©RTL / Gala

Zwei Tage hatten die Kandidatinnen dann Zeit, das Ganze einzustudieren. Vanessa und Simone sollten sich zu Britney Spears, 37, verwandeln, Alicija und Sayana sollten zu Aretha Franklin (1942 - 2018) werden, Cäcilia und Tatjana wagten sich an Cher, 72, heran und Sarah und Caroline sollten Lady Gaga, 33, nachahmen. "Wow, in dieser Woche werden definitiv ein paar Hintern versohlt", stellte Vanessa ob der anstehenden Herausforderung fest. Heidi Klum, 45, forderte unterdessen, dass die Mädchen "alle Hemmungen" ablegen müssten.

"Jetzt musst du aber aufhören zu zittern"

Am Folgetag ging es früh raus aus den Federn und ab nach Huntington Beach, wo am Strand das nächste Shooting anstand. Die Mädchen sollten auf einem Fahrrad posieren, das mit einem Kran zehn Meter in die Höhe gewuchtet wurde. Vijat Mohindra sollte die im schrillen Manga-Look gestylten Mädchen fotografieren. "Ich bin so froh, dass ich das heute nicht machen muss", gab selbst Klum zu. Ihre Girls hatten allerdings fast durchgehend richtig Lust auf das Shooting.

Sarah mit Perückenproblemen

Sarah war als erste dran und stellte sich bis auf ein paar Problemchen mit ihrer voluminösen Perücke sehr gut an. Auch Caro und Cäcilia machten sich gut, konnten Mohindra aber nicht so sehr begeistern wie Alicija, die er als "eines der stärksten Mädchen" bezeichnete, welches er bisher gesehen habe. Sayana und Tatjana taten sich unterdessen mit den Sicherungsseilen schwer. "Ich war selbst von meinem Shooting nicht überzeugt", musste Sayana zugeben. "Das sieht richtig faul aus", meinte Mohindra bei Tatjana.

Simone hyperventilierte schon beim Styling

Simone und Vanessa brachten dann wieder mal ein bisschen Drama ins Spiel. Simone hatte derart Höhenangst, dass sie schon beim Styling zu hyperventilieren begann. "Ich schaff das da nich, man. Ich krieg kaum Luft", weinte sie. "Jetzt musst du aber aufhören zu zittern, meine Süße", tröstete Klum sie noch am Boden. Einmal in der Luft, brauchte Simone dann zwar etwas Zeit, um sich zu sortieren, sie kam dann aber doch recht gut durchs Shooting.

"Es ist beeindruckend wie Simone ihre Ängste überwindet", lobte Klum und umarmte sie. Vanessa, die davor schon zickig war, weil sie Angst hatte lange auf Simone warten zu müssen, konnte es kaum fassen: "Hat Heidi die in den Arm genommen? Okay..." Als ihre Kontrahentin an ihr vorbeilief, ätzte sie: "Du bist aber schnell wieder happy geworden, dafür dass du so viel Angst hattest." Auch Simone entging der Kommentar nicht. Beim Shooting selbst konnte Vanessa dann durchaus überzeugen.

Vanessa zeigt den Stinkefinger

Nach dem Shooting bekamen alle Girls zuhause in der Villa eine überraschende Einladung zu einem Casting. Darüber freuen konnte sich Vanessa aber nicht: "Ne, ich bin echt sauer, gell. Hier!" Dann ließ sie die Zuschauer direkt wissen, wie sie zu der Situation stand und hielt einen Stinkefinger direkt in die Kamera. Völlig überfordert musste sie zugeben: "Eine Vanessa kommt an ihre Grenzen, wenn sie einfach weiß, dass es zeitlich knapp wird." Die perfekte Gelegenheit für Simone, über den Perfektionismus von Vanessa zu stänkern.

Heidi Klum kriegt Unterstützung von Tom Kaulitz

Das erwähnte Casting sollte in dieser Woche für einen ganz besonderen Kunden stattfinden - für Bill Kaulitz 29. Zusammen mit seiner Band Tokio Hotel, in der auch sein Zwillingsbruder Tom spielt, steuerte er bereits den diesjährigen "GNTM"-Titelsong "Melancholic Paradise" bei. Tom Kaulitz wiederum ist mit Klum verlobt. Welch ein Zufall also, dass Bill jetzt in der Show seiner künftigen Schwägerin nach einem neuen Gesicht für sein Modelabel "Magdeburg-LosAngeles" sucht.

Simone macht klare Ansage zu ihren Konkurentinnen

Die Gewinnerin sollte das neue Gesicht des Labels werden und in einer entsprechenden Anzeige in der deutschen "Vogue" erscheinen. Die Girls stellten sich ein Outfit aus Kaulitz' Kollektion und ihren eigenen Klamotten zusammen, um den Look dann dem Sänger und Designer zu präsentieren. Am besten kam Simone bei Bill an, für die der ergatterte Job "die größte Ehre, ever" war. Klar, dass die anderen davon nicht gerade angetan waren. Beim anschließenden Shooting verriet Simone dann aber auch, wie sie zu den Gefühlen ihrer Mitkandidatinnen steht: "I don't f*cking care about the other girls."

Showeinlagen und Entscheidung

Kaulitz betätigte sich dann auch als Gastjuror neben Klum, um die anstehenden Showeinlagen der Mädchen mit den Dragqueens zu bewerten. Bei den Cher-Girls lief es nicht sonderlich gut, waren sie bei ihrer Performance doch beide immer wieder neben dem Takt. Cäcilia war bei dem Auftritt so in einem Tunnel, dass sie danach nicht einmal mehr wusste, ob sie gerade überhaupt mitgesungen hatte - was übrigens alle Mädchen tun sollten. Auch die Gaga-Einlage von Caroline und Sarah haute Kaulitz nicht um, während Alicija und Sayana für ihre Aretha-Show Beifall von Klum und dem Sänger bekamen. Vanessa und Simone, die die eindeutig schwierigste Choreografie meistern mussten, machten ihre Sache ebenfalls gut. So gut sogar, dass sie bei der anschließenden Entscheidung beide direkt durchgewunken wurden. Klum ernannte Simone sogar offiziell zur neuen Spitzenreiterin, was Vanessa wiederum gar nicht gefiel. Zudem kam Cäcilia direkt weiter.

Tatjana muss nach Hause fahren

Auch Caroline und Sarah bleiben trotz einer schwächeren Performance beide zunächst in der Show - müssen in der kommenden Folge allerdings gegeneinander im Shootout antreten. Tatjana, Cäcilia und Sayana mussten um ihren Platz fürchten, standen die drei doch bereits an diesem Donnerstag auf der Kippe. "So viele Basic-Sachen, die ich dir beigebracht habe, waren wie weggeblasen", mäkelte Klum am Shooting von Sayana und bezeichnete dieses als "Patzer". "Weil ich fest davon überzeugt bin, dass die Performance heute ein Ausrutscher war," rettete Klum später Cäcilia vor dem Aus. Mit seiner Wildcard ermöglichte Kaulitz daraufhin Sayana ein Weiterkommen - und besiegelte damit das Ende für Tatjana. Diese musste sich jedoch nicht grämen. "Du bist eine Inspiration für uns alle", lobte Klum zuletzt. "Ich werd' dich auf jeden Fall nie vergessen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche