VG-Wort Pixel

"Germany's Next Topmodel" 2017 Sabine muss gehen

GNTM-Kandidatin Sabine
GNTM-Kandidatin Sabine
© instagram.com/sabine.topmodel.2017
Kein Erfolg beim Unterwasser-Shooting: Drama-Queen Sabine ist bei "Germany's Next Topmodel" ausgeschieden

Das war's für die Drama-Queen: Sabine ist in der 13. Folge bei "Germany's Next Topmodel" rausgeflogen. Heidi Klum schickte die Kandidatin, die drei Jobs an Land ziehen konnte und daher eigentlich als Favoritin galt, am Donnerstag (4. Mai) mit einem vernichtenden Urteil nach Hause.

Heidi Klum schickt Sabine nach Hause

Die Modelanwärterin scheiterte am Unterwasser-Shooting: Nicht mal wenige Minuten schaffte es die Münchnerin, unter Wasser zu bleiben, um sich ablichten zu lassen. Das ist das Kleid, das sich um meine Beine schnürt, und ich kann mich nicht bewegen", versuchte sich die 23-Jährige zu erklären. "Ich hatte in dem riesigen Pool keinen Boden unter den Füßen und hatte Angst, wegen der Kleider nicht mehr hochzukommen."

Die Jury hatte für Sabines Probleme wenig Verständnis: "Die macht es sich aber auch so schwer", fand Modelmama Klum und gab ihrem Schützling sogar noch einen zweiten Versuch. Doch der ging ebenso daneben. "Ich kann das nicht machen", jammerte Sabine unter Tränen. "Wenn einer beim Fotoshooting komplett versagt und ich kein Bild habe, was soll ich machen? Ich kann ihr keins geben", urteilte Heidi Klum schließlich.

Unsere Videoempfehlung zum Thema

GNTM-Kandidatin Carina
mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken