Bittere Tränen bei Heidi Klums GNTM-Mädchen: "Für mich ist heute ein kleiner Mädchentraum zerplatzt"

Sie ahnte es schon im Voraus: GNTM-Kandidatin Julia St wurde von Heidi Klum aus der TV-Show gekickt - das sagt das Nachwuchs-Model zum Rausschmiss

Das war bitter! GNTM-Teilnehmerin Julia St. musste "Germany's Next Topmodel" verlassen. 
Die Nachwuchs-Schönheit wurde von der Jury, bestehend aus Model-Mama Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky, nach Hause geschickt. 

Julia St. musste GNTM verlassen

Dabei war die schöne Kandidatin für viele Mitstreiterinnen eine Favoritin. Trotzdem konnte Julia in der vergangenen Woche nicht überzeugen. So bekam sie noch immer keinen Job und konnte auch nicht beim Hunde-Fotoshooting glänzen. Zum Schluss stand noch die härteste Entscheidung aller Zeiten an: Die Models mussten sich für eine Kandidatin entscheiden, die automatisch in die nächste Runde kam.

Sila Sahin

Trotz Baby: Sie steht schon wieder vor der „Nachtschwestern“-Kamera

Sila Sahin
GZSZ-Star Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind erst vor wenigen Monaten zum zweiten Mal Eltern geworden. Nach Söhnchen Elija, der im Juli 2018 geboren wurden, brachte Sila am 26. Juni 2019 wieder einen Sohn zur Welt.
©RTL / Gala

Bittere Tränen bei GNTM

Klar, dass eine große Diskussion startete und bittere Tränen in der Show flossen. "Leider musste ich die Show heute verlassen... Ich bin tief traurig darüber, dass die Reise so unerwartet früh für mich geendet hat", schreibt Julia St. auf ihrem Instagram-Account zu ihrem TV-Aus und führt fort, die Jury-Entscheidung nicht ganz nachvollziehen zu können. "Selbstverständlich hat jede einmal eine Woche, die nicht ganz optimal läuft. Nichts desto trotz hätte ich mich gefreut, wie so viele vor mir, ebenfalls die Chance zu bekommen, mich in der nächsten Woche zu verbessern und zu zeigen, dass ich es kann und vor allen Dingen auch wirklich wirklich möchte."

"Für mich ist heute ein kleiner Mädchentraum zerplatzt" 

Weiter erklärt sie: "Für mich ist heute ein kleiner Mädchentraum zerplatzt und obwohl ich die Entscheidungen der Jury nicht immer ganz zu 100% nachvollziehen kann, versuche ich doch das Positive zu sehen und freue mich trotzdem den 13. Platz bei @germanysnexttopmodel erreicht zu haben." Julia St. zeigt sich als tapfere Verliererin und bedankte sich bei Heidi Klum und Co., auch wenn sie die Entscheidung nicht ganz verstehen kann. 

View this post on Instagram

So... jetzt ist es offiziell❣Leider musste ich die Show heute verlassen... Ich bin tief traurig darüber, dass die Reise so unerwartet früh für mich geendet hat 😢 Ich habe bis zum Schluss alles gegeben und gekämpft. Dieses shooting war das erste, das nicht so reibungslos verlaufen ist wie alle anderen zuvor und das wurde mir leider zum Verhängnis 🙁 Selbstverständlich hat jede einmal eine Woche, die nicht ganz optimal läuft. Nichts desto trotz hätte ich mich gefreut, wie so viele vor mir, ebenfalls die Chance zu bekommen, mich in der nächsten Woche zu verbessern und zu zeigen, dass ich es kann und vor allen Dingen auch wirklich wirklich möchte. Für mich ist heute ein kleiner Mädchentraum zerplatzt und obwohl ich die Entscheidungen der Jury nicht immer ganz zu 💯% nachvollziehen kann, versuche ich doch das Positive zu sehen und freue mich trotzdem den 13. Platz bei @germanysnexttopmodel erreicht zu haben❣❤ Ich bin super stolz darauf, auf meiner Reise von @heidiklum, @thomashayo , @michael.michalsky und auch meinem sweetheart @nikeatathompson so viel beigebracht bekommen zu haben❣💋 Außerdem bin ich meiner #julesarmy soooo unendlich dankbar dafür, dass ihr immer so tatkräftig hinter mir steht, mich unterstützt und einfach nur großartig seid ❣😍😍😍hätte mir das vorher nie erträumen lassen und hoffe auch dass IHR mich auch zukünftig auf meinem Weg begleiten werdet🙊💜 jetzt fängt es nämlich erst richtig an💪🏼😏💋 HAB EUCH LIEB MEINE SÜSSEN❤❤❤❤

A post shared by Julia Steyns (@juliasteyns) on

GNTM 2017

SO speziell war das Finale

Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche