GNTM - Topmodel Stories: Fata Hasanovic erzählt von den Job-Castings

Jede Woche treten die GNTM-Models bei Job-Castings an. Doch wie wichtig sind diese eigentlich? Öffnen einige von ihnen vielleicht sogar die Türen zum Finale? In den "Topmodel Stories" gibt Fata Hasanovic die Antworten darauf

Fata Hasanovic

In der letzten Wochen stand die große Casting-Premiere der aktuellen "Germany's next Topmodel"-Staffel an. Erstmals mussten sich Heidis neuen Mädels vor einem Kunden beweisen und ihn von ihrem Aussehen und ihrer Persönlichkeit überzeugen.

Genau die gleiche Situation - also ein allererstes Casting - erlebte Fata Hasanovic vor drei Jahren. Sie nahm damals an der 11. Staffel teil und kämpfte in Madrid erstmals für einen Modeljob. In den "Topmodel Stories" erinnert sie sich nun an ihre GNTM-Zeit zurück und plaudert 

"Der Ablauf bei einem Casting ist eigentlich immer der gleiche: Man läuft rein, gibt sein Modelbuch und seine Sedcard ab und hofft anschließend darauf, dass man dem Kunden gefällt.

GNTM: Topmodel Stories mit Fata Hasanovic

Unser erstes Casting begann jedoch mit einem wahren Desaster, über das ich bis heute lachen kann: Wir dachten vor dem Termin, dass wir noch total viel Zeit hätten. Deswegen sind wir voll entspannt zu einem Coffee-Shop gefahren und haben uns einen Kaffee geholt. Dann merkten wir, dass wir uns in der Uhrzeit vertan hatten und sind schnell in eine Straßenbahn gesprungen - die zu allem Überfluss jedoch in falsche Richtung fuhr. Hahaha. Schließlich hieß es dann nur noch: Rennt! Ich sage euch, das war ein nervenaufreibender Auftakt.

Fata Hasanovic schafft es 2016 bis ins Finale von GNTM und ergattert hier den dritten Platz. Heute ist sie als Model und Influencerin weltweit erfolgreich.

Dieser Job kann einen ins Finale bringen

Sonst verliefen die ersten Castings eher ruhig und ich war überhaupt nicht aufgeregt. Ich kann gar nicht sagen, wieso. Doch von Sendung zu Sendung stieg der Druck an. Die Anzahl der Mädchen wurde kleiner, die Jobs immer größer und wenn man wenige oder gar keine Jobs ergatterte, stellte Heidi die Frage 'Wieso strengst du dich nicht mehr an?'.

Bei den großen Jobs war ich schließlich sehr aufgeregt. Denn: Wer Opel oder Gillette Venus bekommt, ist meistens im Finale oder gewinnt sogar!

Bis heute freut sich Fata Hasanovic darüber, wenn sie ehemalige GNTM-Freundinnen wie Kim Hnizdo auf Events oder in der Front Row trifft. 

Trotzdem habe ich mich immer auch darüber gefreut, wenn eines der anderen Mädchen den Job bekam. Solange es wegen einer guten Leistung war, habe ich es jeder gegönnt. Den Begriff 'Konkurrentinnen' mag ich einfach nicht. Man ist aber schon traurig, wenn man merkt, dass der Job aus redaktionellen Gründen vergeben wurde und nicht weil sich jemand angestrengt hat. Da ist man schon irgendwie enttäuscht von der Produktion. 

Bei GNTM kommt es auf das Gesamtpaket an

Ich glaube aber auch, dass einen Job zu bekommen nicht alles bei GNTM ist. Ich denke man muss überall gute Leistung bringen. Vor allem aber muss man eine Persönlichkeit sein. Kannst du etwas erzählen und bist interessant, dann kommst du weiter. Es ist nunmal eine Show. Da geht es um mehr als nur reines Modeln.

Versteht mich nicht falsch. Ich bin Heidi für alles dankbar. Sie hat mir eine riesige Tür geöffnet. Trotzdem fand ich, dass einen Job zu bekommen keine Sache der Anstrengung war sondern eher typabhängig oder abhängig davon wie es zum Verlauf der Show passte."

Eure Fata

Die GNTM-Girls damals und heute

So sehr haben sich Heidis Mädels verändert

2007, in der zweiten Staffel von "Germany's next Topmodel" belegte Anni Wendler den zweiten Platz. Danach folgten ein paar Werbedeals und TV-Jobs. Heute ist sie jedoch fast nicht wiederzuerkennen.
2007, in der zweiten Staffel von "Germany's next Topmodel" belegte Anni Wendler den zweiten Platz. Nach ein paar Werbedeals und Filmjobs wurde es wieder ruhiger um sie. Sie arbeitet jetzt wieder als Zahntechnikerin und hat sich auch optisch verändert. Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie sich mit Dreadlocks und Piercing. 
Celine Bethmann ist das aktuelle "Germany's next Topmodel". Im Finale glänzte sie mit wunderschönen, langen Haaren. Inzwischen trägt die 19-Jährige ihre Haare deutlich kürzer und hat einen viel cooleren, erwachseneren Look.
GNTM-Gewinnerin Celine Bethmann hat sich innerhalb nicht mal einen Jahres optisch ziemlich verändert. Sie trägt ihr Haar deutlich kürzer und heller. Ihre Sommersprossen zeigt sie ganz selbstbewusst statt sie unter dicken Make-up-Schichten zu verstecken.

58

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche