GNTM Das Aus für Körper-Klaus

Marie Luise
Marie Luise
© ProSieben/Oliver S.
"Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Marie-Luise schafft es nicht in die nächste Runde der Castingshow. Ihr fehlendes Körpergefühl war ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury

Sie war sicher nicht die eleganteste Kandidatin, mit ihrem natürlichen Charme begeisterte sie dennoch viele Zuschauer: "Germany's Next Topmodel-Kandidatin" Marie-Luise war trotz ihrer tollpatschigen Art bei Jury und Fans gleichermaßen beliebt. Doch nun muss die 21-Jährige ihren Traum vom Modeln vorerst aufgeben: Am Donnerstagabend (19. Mai) wurde sie von Heidi Klum rausgeschmissen.

"Natürlich kann man viel mit der Kamera retten, doch das, was wir von ihr verlangt haben, konnte sie nicht umsetzten", lautete die Begründung von Jury-Mitglied Thomas Joop. Dabei hatte Marie-Luise kurz vor ihrem Rauswurf nochmal alles gegeben: Für einen Werbefilm für Fußbekleidung nahm sie sogar extra Schauspielunterricht bei Kandidatin Amelie. Doch vergebens - Marie-Luises Auftritt wirkte unbeholfen und machte ihrem Spitznamen Körper-Klaus, den sie sich übrigens selbst verpasst hatte, erneut alle Ehre. "Sie bewegt sich mit dem falschen Teil im Gehirn. Wenn ich Marie-Luise irgendwo in einer Disco sehen würde, würde ich gehen. Ich hätte Angst vor ihr", sagte Thomas Joop.

Da konnte auch ein Auftritt im 50er-Jahre-Look nicht mehr helfen - Marie Luise musste ihre Koffer packen. Dennoch sah sie ihren Rauswurf gelassen und konterte mit gewohnt erfrischender Art: "Zum Abschied sag' ich leise Scheiße". Nun kämpfen nur noch sieben Mädchen um den Sieg bei "GNTM". Das Finale der Castingshow findet am 9. Juni in Köln statt.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken