GNTM: Bombendrohung kam aus Kölner Telefonzelle

Das "GNTM"-Finale platzte, weil die Arena wegen einer Bombendrohung geräumt werden musste. Der Anruf kam aus einer Telefonzelle in Köln

Eine Bombendrohung setzte dem Finale der Castingshow "Germany's next Topmodel" am 14. Mai ein jähes Ende. Nachdem eine anonyme Drohung per Telefon eingegangen war, musste die Kür abgebrochen werden. Moderatorin Heidi Klum, 42, ihre Familie, die Mädchen und das Publikum verließen umgehend die SAP-Arena in Mannheim. Das Finale wurde am 28. Mai in New York nachgeholt. Die Siegerin hieß Vanessa.

GALA Concert

RABEA

RABEA
©Gala

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizei haben nun ergeben, dass der Anruf aus einer öffentlichen Telefonzelle in Köln getätigt wurde. Nun bitten die Beamten um Mithilfe: "Wem sind am 14.05.2015, gegen 21.00 Uhr, an oder im Bereich der öffentlichen Telefonzelle am Brüsseler Platz 7 eine oder mehrere Personen oder auch Fahrzeuge aufgefallen?", heißt es in einer Pressemitteilung. Hinweise nehmen das Polizeipräsidium Mannheim und die Kriminalpolizei in Köln entgegen.

GNTM 2014

Das Finale im Liveticker

Stefanie Giesinger
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche