Global Gladiators: Sabia Boulahrouz kann nicht mehr

In der zweiten Folge kam Sabia Boulahrouz an ihre körperlichen Grenzen. Und auch kleinere Zickereien sorgten für dicke Luft.

Wird heftig durch die Luft geschleudert und kommt dabei an ihre körperlichen Grenzen: Sabia Boulahrouz

Die Gladiatoren erreichten die zweiten Station ihrer Reise in Thailand. Und so langsam schienen die Masken bei den Teilnehmern zu fallen. Schließlich müssen die Promis auf engstem Raum miteinander auskommen. Kein Wunder also, dass es hier und da auch mal krachte. Nicht nur zwischenmenschlich wurde den Promis einiges abverlangt, ein Spiel brachte Sabia Boulahrouz (40) an ihre körperlichen Grenzen.

Ben verpasst Miriam einen Tiefschlag

Doch zunächst stand das erste Spiel an. Bei "Matsch Racer" mussten die Teams in einer Art Staffellauf mit einem kleinen Traktor einen abgesteckten Parkour meistern. Team Blau setzte sich relativ klar durch und holte damit den ersten Punkt. Am Abend ging es frischgeduscht hauptsächlich um Sabrina Setlurs (44, "Du liebst mich nicht") bewegtes Leben. Doch Miriam Höller (31) nervte mit ihren ständigen Fragen - vor allem Sänger Ben (37, "Engel"). "Es wirkt, als würdest du eine Sendung moderieren", warf er ihr an den Kopf. Höller war sichtlich getroffen, zog sich zurück und weinte sich aus. Nach einem klärenden Gespräch war aber auch schon wieder alles ok.

"Promi-Schleuder" lässt Sabia zusammenbrechen

Neuer Tag, neues Spiel. Die "Promi-Schleuder" stand auf dem Plan. Die Promis wurden dabei in die Luft geschossen und mussten aus 20 Meter Höhe mit einem Ball einen Dosenturm zu Fall bringen - bei 45 Grad in der knallenden Sonne. Für Sabia Boulahrouz deutlich zu viel. Schon in der Luft sagte die 40-Jährige, ihr sei schlecht. Als sie sich dann erbricht, muss sie abbrechen. Auch am Boden übergab sich Boulahrouz mehrmals. Sanitäter mussten sie wieder aufpäppeln.

Teamkollegin Miriam wusste: "Ich kenne diese Situation und ich habe sofort gesehen: Das ist Überforderung, das ist Kreislaufkollaps und das ist eine totale Übelkeit - und das ist eine ganz schlechte Mischung!" Kurze Zeit später sollte es ihr aber wieder besser gehen und Boulahrouz konnte beim finalen Shootout schon wieder zuschauen, das Team Rot dann gewann.

Jana Pallaskes Lebensgeschichte nimmt alle mit

Jana Pallaske (39) öffnete sich am Tag danach und berichtete von ihrer schweren Kindheit. Ihre Mutter sei ständig bei der Arbeit gewesen. Sie sie teilweise völlig alleine gewesen. Ihre Probleme hätten sich dann später in einer Essstörung manifestiert. Mit 18 Jahren habe sie nur noch 40 Kilo gewogen. In einem Moment sei ihr bewusst geworden, dass wenn sie so weiter macht, stirbt. Sie habe sich für das Leben entschieden und sei seitdem vorsichtig, was sie ihrem Körper zumutet. Die anderen Teilnehmer waren bewegt.

Die letzte Challenge führt nach oben

Die letzte Challenge verlangte den Gladiatoren noch mal alles ab. Sie mussten eine 180 Meter hohe Steilwand erklimmen. Team Blau fing an. Sabrina Setlur meisterten den Berg, musste aber am Gipfel angekommen Fragen beantworten. Auf der anderen Seite des Berges hatten die restlichen Teamkollegen eine Treppe mit mehr als 360 Stufen vor sich. Umso mehr Fragen Setlur beantwortete, umso mehr Buchstaben bekamen die anderen, um damit einen Begriff zu erraten. War die Antwort falsch, gab es keinen Buchstaben. Team Blau tat sich trotz guter Vorarbeit von Setlur schwer. Erriet aber nach dem ersten Tipp den Begriff.

Team Rot tat sich sogar noch schwerer. Joey Heindle (25) konnte die ersten beiden Fragen nicht richtig beantworten. Also gab es keine Buchstaben für den Rest des Teams. Frage drei war endlich richtig, half aber nicht wirklich. Nach dem zweiten Tipp errieten aber auch sie den gesuchten Begriff. Jedoch brauchte Team Rot deutlich länger als Team Blau, womit das Spiel verloren war.

Wer muss auf die Abschussliste?

Für sein Versagen landete Joey dann aber nicht auf der ominösen Abschussliste. Die Teilnehmer wählten Sabia Boulahrouz. "Schön ist was anderes", resümierte sie. Damit kann es für Sabia und Jana, die in der vergangenen Woche auf die Liste gewählt wurde, jederzeit vorbei sein.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche