VG-Wort Pixel

5. Folge von Global Gladiators Zwei Stars fliegen raus und Lilly im großen Wechselbad der Gefühle

Global Gladiators
Global Gladiators
© ProSieben / Richard Hübner
Bei "Global Gladiators" lichtet sich so langsam das Feld. In der fünften Folge mussten zwei Stars das Wüstencamp im Südwesten des afrikanischen Kontinents verlassen - und Lilly Becker erlebte eine emotionale Achterbahnfahrt

Es geht auf die Zielgerade. "Global Gladiators" ging am heutigen 29. Juni in seine fünfte Runde. Und auch dieses Mal gab es wieder den einen oder anderen Aufreger. Nachdem Larissa Marolt, Ulf Kirsten und Raul Richter bereits das Camp verlassen mussten, wird bei den verbliebenden Fünf der Siegeswillen geschärft. Allerdings nicht bei allen, denn Pietro Lombardi vermisst Söhnchen Alessio - und hätte nichts gegen einen vorzeitigen Abgang aus Namibia.

Das passierte in der 5. Folge von "Global Gladiators"

Langeweile macht sich breit bei Lilly Becker, Oliver Pocher, Pietro Lombardi, Nadine Angerer und Mario Galla - auch weil das Interesse aneinander abebbt. Oliver Pocher bekommt auch deshalb einen gekünstelten Weinkrampf. Als Lilly duschen will knallt sie andauernd mit der Tür und weckt damit alle anderen. Dazu schimpft sie wie ein Rohrspatz. Oliver Pocher stand aufgrund des rücksichtslosen Lärms kurz vor der Explosion, konnte sich aber wieder beruhigen. 

Die Spiele des Tages

Dieses Mal heißt das erste Spiel bei "Global Gladiators": Crash Cars. Das Besondere dabei ist, dass Lilly Becker mittlerweile das einzige Mitglied von Team Rot ist. Sie tritt damit gegen ihre vier Mitcamper von Team Blau an - bei denen Oliver Pocher und Pietro Lombardi an den Start gehen. Bei dem Spiel geht es eher um Geschicklichkeit denn um Schnelligkeit. Zur Überraschung aller, zockt Lilly ihre beiden Rivalen eiskalt ab und gewinnt. Nach den Regeln muss ein Teammitglied der Blauen das Camp verlassen. Es trifft schließlich den auszugswilligen Pietro Lombardi.
Beim zweiten Spiel "Sandeln" müssen sich die Vier aus dem Wüstensand ausgraben und dabei auf eine kleine Torwand werfen. Erneut muss Lilly alleine gegen den blauen Rest antreten. Die Becker-Gattin kämpft aufopferungsvoll - und siegt erneut. Wieder kickt sie somit einen Gladiator von Team Blau raus. Dieses Mal erwischt es Mario Galla.

Keine Nachricht für Lilly Becker

Später bekommen die Gladiatoren emotionale Nachrichten von ihren Liebsten. Nur Lilly geht dabei leer aus. Oliver Pocher nimmt es humoristisch und verweist darauf, dass Lilly ja auch schließlich Single sei und deshalb keine Nachricht zu erwarten habe - pure Ironie. Doch Lilly sieht das nicht so locker und äußert sich daraufhin äußerst kritisch gegenüber ihrem Ehemann Boris Becker. SIe ist äußerst enttäuscht. Auf Twitter obsiegte übrigens ebenfalls die humoristische Betrachtungsweise: 

Unsere Videoempfehlung:

Gala

Mehr zum Thema