Gilmore Girls: Diese beliebten Stars sind nicht dabei

Die Vorfreude auf das Comeback der "Gilmore Girls" steigt und steigt. Doch wie nun herauskam, sind vier bedeutende Charaktere leider nicht bei der Reunion in Stars Hollow dabei

Gilmore Girls

Die Zeit bis zur großen "Gilmore Girls"-Reunion vergeht - zum Glück für alle Fans - wie im Flug. Doch wenige Wochen vor dem Start von "Gilmore Girls: A Year in the Life" müssen Fans der Serie eine herbe Enttäuschung wegstecken.

Gleich vier beliebte Stars der Serie sind nämlich laut "imdb.com" nicht mehr mit dabei, ihre Namen fehlen auf der Liste des Casts. Neben dem verstorbenen Edward Herrmann, der Rorys großmütigen Opa Richard Gilmore spielte, eine weitere traurige Nachricht.

Letzte Ehre für Alphonso Williams (†)

So emotional nahmen die Promis Abschied vom DSDS-Star

Alphonso Williams (†)
Familie, Freunde, Fans und Wegbegleiter haben am Samstag, den 26. Oktober, dem verstorbenen "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams die letzte Ehre erwiesen.
©RTL / Gala

Rorys Freundinnen fehlen

Sowohl Madeline Lynn (Shelly Cole) als auch Louise Grant (Teal Readmann), Rorys Freundinnen aus ihrer Zeit in Chilton, werden nicht auf die Bildschirme zurückkehren. Die beiden chaotischen Party-Girls sorgten viele Staffeln lang für Ärger - aber auch für schöne Momente der Freundschaft.

Total-Veränderung

So sehen die "Gilmore Girls"-Stars heute aus!

Scott Patterson - "Lucas "Luke" Danes"  Bevor er mit "Gilmore Girls" seinen Durchbruch schaffte ist Scott Patterson professioneller Baseball-Spieler, unter anderem bei den "New York Yankees". Zuletzt sieht man ihn in verschiedenen Fernseserien und den "Saw"-Filmen.
Kelly Bishop - "Emily Gilmore"  Kelly Bishops Herz gehört dem Theater. Trotz "Gilmore Girls" und einiger anderer Film- und Fernsehrollen zieht es die gelernte Balletttänzerin immer wieder auf die Bühne.
Keiko Agena - "Lane Van Gerbig, geb. Kim"  Als "Rorys" beste Freundin "Lane" wird Keiko weltbekannt, ihre Filmografie ist sehr lang und dreht sich größtenteils um Fernsehserien. 2014 ist sie im Kurzfilm "Me + Her" zu sehen.
Liza Weil - "Paris Eustace Geller"  Kaum wiederzuerkennen: Liza Weil ist in "Gilmore Girls" "Rorys" Freundin "Paris". Die Rolle wurde ihr auf den Leib geschrieben, nachdem man die Rolle der "Rory" an Alexis Bledel gegeben hatte. Seit 2010 ist Weil Mutter einer Tochter, was sie jedoch nicht von der Schauspielerei abhält. 2013 spielt sie in 6 Folgen der Serie "New in Paradise" eine Tänzerin.

5

Ebenfalls nicht mehr mit dabei sind zudem Rory Gilmores andere Freundinnen aus ihrer Studienzeit an der Eliteuniversität Yale. Die Künstlerinnen Lucy (Krysten Ritter) und Olivia (Michelle Ongkingco) wirbelten zwei Staffeln lang durch das Leben von Bücherwurm Rory.

Beauty-Verwandlung

Der Jugendwahn von Lauren Graham

Lauren Graham im Jahr 1998
Lauren Graham im Jahr 2000
Lauren Graham im Jahr 2001
Lauren Graham im Jahr 2003

13

Bis zur Rückkehr des wunderbaren Mutter-Tochter-Duos dauert es nur noch kurze Zeit. Am 25. November werden alle vier spielfilmlangen Folgen bei Netflix online gehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche