Gilmore Girls + Co.: So viel verdienen die Serienstars

Kevin Spacey in "House of Cards", Kaley Cuoco in "The Big Bang Theory" oder Lauren Graham in "Gilmore Girls" - so viel verdienen die Serienstars pro Folge

Einst galten die Gehälter der "Friends"-Stars als Nonplusultra in der Film- und TV-Branche. Für die finale 10. Staffel verhandelten Jennifer Aniston und Co. eine Million Dollar pro Folge - eine rekordverdächtig hohe Summe!

Heute scheint dieser Betrag niemanden mehr großartig zu überraschen. Wie eine Studie der Zeitschrift "Variety" offenbart, dürfen sich einige Serienstars über ähnliche Gehaltsschecks freuen.

"Die Bachelorette"

Das sagt Gerdas Twitter-Gemeinde zum Halbfinale

"Die Bachelorette"
Im Halbfinale von "Die Bachelorette" wurde wieder viel geknutscht, gelacht und getrunken. Das sind die besten Twitter-Reaktionen.
©Stern / Gala

Topverdiener sind demnach die drei "The Big Bang Theory"-Stars Kaley Cuoco, Jim Parsons und Johnny Galecki mit jeweils 1 Million US-Dollar Verdienst pro Folge.

Rekordsummen im TV-Geschäft

Total-Veränderung

So sehen die "Gilmore Girls"-Stars heute aus!

Scott Patterson - "Lucas "Luke" Danes"  Bevor er mit "Gilmore Girls" seinen Durchbruch schaffte ist Scott Patterson professioneller Baseball-Spieler, unter anderem bei den "New York Yankees". Zuletzt sieht man ihn in verschiedenen Fernseserien und den "Saw"-Filmen.
Kelly Bishop - "Emily Gilmore"  Kelly Bishops Herz gehört dem Theater. Trotz "Gilmore Girls" und einiger anderer Film- und Fernsehrollen zieht es die gelernte Balletttänzerin immer wieder auf die Bühne.
Keiko Agena - "Lane Van Gerbig, geb. Kim"  Als "Rorys" beste Freundin "Lane" wird Keiko weltbekannt, ihre Filmografie ist sehr lang und dreht sich größtenteils um Fernsehserien. 2014 ist sie im Kurzfilm "Me + Her" zu sehen.
Liza Weil - "Paris Eustace Geller"  Kaum wiederzuerkennen: Liza Weil ist in "Gilmore Girls" "Rorys" Freundin "Paris". Die Rolle wurde ihr auf den Leib geschrieben, nachdem man die Rolle der "Rory" an Alexis Bledel gegeben hatte. Seit 2010 ist Weil Mutter einer Tochter, was sie jedoch nicht von der Schauspielerei abhält. 2013 spielt sie in 6 Folgen der Serie "New in Paradise" eine Tänzerin.

5

Auf dem zweiten Platz rangieren dann schon die beiden "Gilmore Girls"-Hauptdarstellerinnen Lauren Graham und Alexis Bledel, die für das große, vierteilige Revival pro Folge 750.000 Dollar kassieren.

Mit 500.000 Dollar pro Folge teilen sich Kevin Spacey ("House of Cards") sowie die "Game of Thrones"-Stars Peter Dinklage, Lena Headey, Kit Harrington, Emilia Clarke und Nikolaj Coster-Waldau den dritten Platz.

Deutsche Stars

Das verdienen Deutschlands Schauspieler

Maria Furtwängler (Tagesgage 15.000 - 12.000 Euro)   Sie gehört zur A-Liga unter Deutschlands Schauspielern und fällt damit auch in die Kategorie der Top-Verdiener. Seit über zehn Jahren ist sie als "Charlotte Lindholm" im "Tatort" zu sehen, auch die Serien "Die glückliche Familie" (1987-1991) oder "Hallo, Onkel Doc!" (1996-1998) machten sie bekannt.
Mario Adorf (Tagesgage 15.000 - 12.000 Euro)   Er gehört zu den Schauspiel-Urgesteinen und spielte in Filmen und Serien wie "Die Blechtrommel", "Rossini" und "Der Schattenmann" mit.
Veronica Ferres (12.000 - 8.000 Euro Tagesgage)   1996 drehte sie den Film "Das Superweib", später war sie die dralle Blondine in "Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief". Dass Ferres nicht nur gut aussieht sondern auch mit ihrer schauspielerischen Leistung überzeugt, bewies sie zum Beispiel in der Miniserie "Die Manns - ein Jahrhundertroman". Aktuell dreht sie viel im Ausland und steht für den amerikanischen Film "The Giacomo Variations" vor der Kamera.
Iris Berben (Tagesgage 12.000 - 8.000 Euro)   Sie ist aus Deutschlands Schauspiellandschaft längst nicht mehr wegzudenken. Neben zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen spielte Iris Berben von 1994 bis 2012 die Hauptrolle "Rosa Roth" in der gleichnamigen Kriminalreihe.

4

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche