VG-Wort Pixel

Geschenktipps Die schönsten Weihnachtsalben 2020

Mit "A Holly Dolly Christmas" liefert Dolly Parton ein Weihnachtsalbum nicht nur für Countryfans.
Mit "A Holly Dolly Christmas" liefert Dolly Parton ein Weihnachtsalbum nicht nur für Countryfans.
© 12 Tone Music / Warner Music
Den Soundtrack für die Bescherung liefern in diesem Jahr unter anderem Dolly Parton, Jonas Kaufmann und Carrie Underwood.

Fans haben auch in diesem Jahr die Qual der Wahl: Zahlreiche Stars haben neue Weihnachtsalben veröffentlicht. Von Klassik über Pop, von Folk über Traditionals  bis hin zu Country, Schlager und Jazz - auch 2020 ist für jeden Musikfan etwas dabei. Diese Alben sind es wert, unter den Tannenbaum gelegt zu werden.

Dolly Parton - "A Holly Dolly Christmas"

Auch mit 74 Jahren ist noch lange nicht Schluss: Countrystar Dolly Parton hat mit "A Holly Dolly Christmas" ihr mittlerweile 47. Studioalbum auf den Markt gebracht. Darauf gibt sie Weihnachtshits wie "Holly Jolly Christmas", "All I Want For Christmas Is You" oder "Comin' Home For Christmas" zum Besten. Besonderes Highlight: Bei einigen Songs erhält die Sängerin Unterstützung von Stars wie etwa ihrer Patentochter Miley Cyrus (28), mit der sie die Ballade "Christmas Is" im Duett singt. Ebenso zu hören sind Cyrus' Vater Billy Ray Cyrus (59), Jazzsänger Michael Bublé (45) sowie Komiker Jimmy Fallon (46).

Jonas Kaufmann - "It's Christmas"

Startenor Jonas Kaufmann, 51, hat in diesem Jahr sein erstes Weihnachtsalbum veröffentlicht. "It's Christmas" ist direkt auf Platz sieben der deutschen Album-Charts eingestiegen. Der Opernsänger hat für den Longplayer seine 40 Lieblings-Weihnachtslieder aus aller Welt ausgewählt. Neben deutschen Liedern wie "O du fröhliche" und "O Tannenbaum" haben es auch US-amerikanische Popsongs wie "Let It Snow" und "Winter Wonderland" auf den Longplayer geschafft. Dabei ist bei zwei Liedern auch ein besonderer Gast zu hören: Star-Trompeter Till Brönner, 49.

Imbue - "Wassail, Wassail!"

Die niederländische Folk-Band Imbue hat sich von ihrem Auftritt bei einem viktorianisch angehauchten Charles-Dickens-WeihnachtsJahrmarkt im Vorjahr inspirieren lassen - und hat ein dazu passendes Weihnachtsalbum eröffnet. Die Band, die sich sonst zwischen klassischem Mittelalterfolk und Renaissance-Flair bewegt und dabei auf Instrumente wie Flöten, Davul und Darbouka, Irish Bouzouki, Viola da Gamba und Gesang setzt, stürzt sich jetzt mit viel Liebe auf viktorianische Weihnachtslieder. Und schafft eine Atmosphäre, die irgendwie vertraut ("Deck The Halls") und gleichzeitig spannend und andersweltlich klingt. Dazu schmeckt der Punsch, dessen klassisch englische Variante der Titel des Albums referenziert.

V.A. - "Das große Adventskonzert"

Viele Dresdner freuen sich alljährlich auf das traditionelle Adventskonzert im Rudolf-Harbig-Stadion. Über 25.000 Menschen wollen sich dort normalerweise in Weihnachtsstimmung bringen. In diesem Jahr konnte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie jedoch nicht stattfinden. Stattdessen haben der Dresdner Kreuzchor und Stars wie Peter Maffay (71, "Nessaja - Ich wollte nie erwachsen sein"), Sopranistin Camilla Nylund (52), Schauspieler Samuel Koch (33), Sängerin Sabrina Weckerlin (34), Tenor Klaus Florian Vogt (50) und Trompeterin Tine Thing Helseth (33) mit "Das große Adventskonzert" ein Studioalbum mit Weihnachtsliedern aufgenommen. So entstand ein Longplayer, der etwas Normalität an einem außergewöhnlichen Weihnachtsfest schaffen will.

Chilly Gonzales - "A Very Chilly Christmas"

Wer sich an Weihnachten von jazzigen und besinnlichen Klängen berieseln lassen will, liegt mit dem Album "A Very Chilly Christmas" von Chilly Gonzales (48) richtig. Der Pianist verbindet traditionelle Weihnachtslieder mit Pop-Standards und schafft es dabei, nicht ins Kitschige abzugleiten. Für das britische Weihnachtslied "In the Bleak Midwinter" und den Song "Snow Is Falling In Manhattan" hat er Jarvis Cocker (57) und die kanadische Sängerin Feist (44) gewonnen. "Irgendwie habe ich dieses Album schon mein ganzes Leben lang vorbereitet", erzählt Chilly Gonzales. "Immer, wenn ich in der Weihnachtszeit Leute besuche, die ein Klavier zu Hause haben, bin ich der Typ, der sich dann daran setzt und das gemeinsame Singen begleitet. Im Laufe der Jahre habe ich da schon so einige kleine Tricks entwickelt, die wirklich Spaß machen."

Poor Clares of Arundel - "Light For The World"

Wer schlichte Klänge mag, wird sich über das Album "Light For The World" der Poor Clares of Arundel freuen. Die Lieder der Klarissen, 23 Nonnen aus Arundel in der britischen Grafschaft West Sussex, sorgen für Besinnlichkeit fernab vom sonstigen Lärm und der Hast in der Weihnachtszeit. Mit ihrem Debütalbum schafften sie es sogar auf Platz eins der Klassik-Charts. Wer auf der Suche nach Achtsamkeit und innerer Ruhe ist, liegt bei diesem Longplayer richtig.

Carrie Underwood - "My Gift"

Wer dagegen ein Fan von Popmusik ist, wird sich mit dem ersten Weihnachtsalbum von Carrie Underwood (37) eine Freude machen. Auf "My Gift" gibt die Sängerin sowohl traditionelle Weihnachtslieder zum Besten, hat aber auch für einige neue Songs Platz gelassen. Den Song "Hallelujah" etwa singt sie im Duett mit John Legend (41), der den Titel auch geschrieben hat.

Fantasy - "Weiße Weihnachten mit Fantasy"

Für Schlagerfans haben Fantasy vorgesorgt. Fredi Malinowski (49) und Martin Hein (49) bringen ihre Hörer mit "Weiße Weihnachten mit Fantasy" etwa in die bekannte "Weihnachtsbäckerei" von Rolf Zuckowski (73) und liefern mit "Letzte Weihnacht" eine deutsche Version des Wham!-Klassikers "Last Christmas". Die dazugehörige DVD sorgt für weiße Weihnachten mit Schlagersound zu Hause.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken