Germany's next Topmodel 2017: "Das beste Umstyling aller Zeiten"

Endlich ist es wieder soweit: Die "Germany's next Topmodel"-Kandidatinnen müssen sich dem großen Umstyling unterziehen und Heidi Klum freut sich diebisch

Die wahrscheinlich spannendste, lustigste und interessanteste Folge – abgesehen natürlich vom Finale – von "Germany’s next Topmodel" steht an: das Umstyling. Und wie schon in den vergangenen Jahren fließen auch heute wieder Tränen, es wird geschimpft, geflucht und über den freiwilligen Ausstieg nachgedacht.

Kurze Haare wie Kim Hnizdo?

Im letzten Jahr musste wohl Kim Hnizdo am meisten unter dem Umstyling leiden. Ihre extrem langen, blonden Haare wurden ihr zu einer feschen Kurzhaarfrisur geschnitten. Zwar ging mit den Haaren auch die Liebe, schlussendlich konnte sich die heute 20-Jährige aber gegen all ihre Konkurrentinnen durchsetzen und wurde von Heidi Klum zur GNTM-Siegerin gekürt. Auch fast ein Jahr danach trägt Kim einen Kurzhaarschnitt – der Garant ihres Erfolgs. Doch auch sie weinte bittere Tränen, konnte sich mit dem neuen Spiegelbild nur schwer anfreunden. Das droht auch den diesjährigen Kandidatinnen. "Ich fände es super, wenn wir mal eine Folge des Umstylings hätten und keiner weint", sagt Heidi ihren Mädchen noch und freut sich, "das wird das beste Umstyling aller Zeiten."

Heidi Klum will ein Umstyling ohne Tränen

Dieser Wunsch ist aber zu fromm, um erfüllt zu werden. Carina weiß noch nicht einmal ansatzweise, welcher Look für sie ausgesucht wurde, bekommt aber Panik als Stylistin Wendy Iles ihr an die Haare will – Abschneiden kommt für sie absolut nicht in Frage. Bis aufs Blut diskutiert sie mit Michael Michalsky und droht sogar: "Dann muss ich die Show eben verlassen." Bei ihrem Teamleiter zieht das aber überhaupt nicht. Eine Sonderbehandlung für die 19-Jährige gibt es nicht. Als sie dann den Kopf im Waschbecken hat, gießt Modelkollegin Neele noch mehr Öl ins Feuer. Sie schimpft: "Das ist gegen die Menschenrechte." Die Tränen fließen wie Sturzbäche. Auch Helena dreht völlig durch. Thomas Hayo kündigt an, dass bei ihr "etwas gemacht werden muss" und sie denkt ebenfalls darüber nach, ihre Koffer zu packen.


Wer verlässt "Germany's next Topmodel" freiwillig?

Transgendermodel Melina ist vor dem Umstyling mehr als entspannt: "Alles andere als Glatze fände ich gar nicht so schlimm. Die Stylisten finden den ultimativen Haarlook, deswegen freue ich mich." Wenn das doch nur alle Mädchen so sehen würden. Bei dem ganzen Drama fragt man sich doch tatsächlich, ob die jungen Damen die letzten Staffeln der Castingshow verpasst haben. Der Besuch beim Friseur war schon immer ein fester Bestandteil der Sendung und ein absoluter Quotengarant. Warum sollte man also darauf verzichten? In keiner Folge wird so viel geheult und gezickt wie in dieser. Wer muss wirklich Haare lassen? Wer ist so konsequent und zieht seine Ausstiegsdrohung durch?

"Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum" – immer donnerstags, um 20:15 Uhr, auf ProSieben.

Das wurde aus den GNTM-Zicken

Germany's Next Topmodel

Das wurde aus den "GNTM"-Zicken

Germany's Next Topmodel: Das wurde aus den "GNTM"-Zicken
©Gala


GNTM 2017

Alle Bilder zur 12. Staffel

Zum Stars der 12. Staffel "Germany's Next Topmodel" wird ein Flughafen zum Catwalk umgebaut. Die Jury um Heidi Klum, Michael Michalsky und Thomas Hayo laden 50 Models aus ganz Deutschland ein.
Am Set von der 12. Staffel von "Germany's Next Topmodel" erhaschen wir einen ersten Blick auf die Kandidatinnen: Auf diese heiße, blonde Schönheit zum Beispiel. 
Eine Runde "Hoppe, hoppe Reiter" auf einem heißen Kerl: Der Kandidatin scheint es Spaß zu machen.
So sexy müssen sich die Kandidatinnen geben: Wir freuen uns!

13


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche