Germany's next Topmodel 2017: Hat Heidi Klum die richtigen Mädchen ausgesucht?

Noch nie wurde bei GNTM so viel geflucht und gemotzt wie in der aktuellen Staffel

Nur eine kann "Germany's next Topmodel" werden - so der immer wiederkehrende Leitspruch von Heidi Klum. Doch in diesem Jahr könnten die Zuschauer das Gefühl bekommen, dass die Kandidatinnen es eher auf den Titel "Germany's next Zoffmodel" abgesehen haben.

Lynn Petertonkoker ist die GNTM-Königin des Fluchens

Heidi, hast du dir diese Mädchen auch wirklich gut angeguckt? Zwar sieht der diesjährige Modelnachwuchs ohne Zweifel super aus, benimmt sich aber doch manchmal ganz schön daneben. In der letzten Folge (2. März) zeigte Lynn Petertonkoker ihren Stinkefinger. An wen der gerichtet war, ist nicht ganz klar. Möglicherweise war die 18-Jährige sauer auf die Jury, da es so viele Wackelkandidatinnen gab wie noch nie zuvor. Der ausfallende Kommentar dazu: "What the f**k, Alter." Das Fluchen ist man von der jungen Dame aus Beckum ja schon gewohnt. Auch beim Umstyling waren ihre liebsten Worte "f**k" und "verf***t". 


Heidi Klum und ihre Zicken-Models

Und überhaupt scheint es, als seien die Teilnehmerinnen besonders stutenbissig und kratzbürstig - untereinander und auch gegenüber Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum. Jede Entscheidung der Jury stellen sie offen in Frage, zicken bei Fotoshootings herum. Im Team selbst hat man es offensichtlich besonders auf die stille Julia aus Österreich abgesehen. Die Vorwürfe: Sie integriere sich nicht, meide die anderen Mädchen und fände überhaupt alles doof. Ach, und undankbar ist die 19-Jährige auch. Das zumindest findet die blonde Greta, deren Versuch, Julia bei Thomas Hayo schlecht zu machen, grandios scheiterte. Statt Anschiss bekam sie eine teure Lederjacke. Zur Motivation, um sie ein bisschen cooler zu machen. Daraufhin giftete Greta, dass ihre Konkurrentin sich nicht genug freue und auch gar keine Ahnung von Mode habe. Mittlerweile ruderte die Angreiferin zwar zurück und entschuldigte sich für ihre Worte - ein fader Beigeschmack bleibt aber dennoch. 

Ist Carina die Miss Arroganz?

Schon in der ersten Folge war klar: Carina sollte man sich merken. Mit ihrer extremen "all eyes on me"-Mentalität sticht sie aus der Gruppe heraus, wird nicht müde zu betonen, welch tollen Lifestyle sie doch pflegt. Die 19-Jährige studiert in Paris, war schon Gast auf zahlreichen Promipartys und hat angeblich schon Justin Bieber versetzt. Beim Umstyling machte sie ebenfalls auf Drama-Queen. Viel Wind um nichts scheint da das Motto. Sie selbst sagte im Interview mit ProSieben über sich: "Was ich an mir am meisten liebe?! Die Kombination aus meinem Körper und meinem Gesicht. Und diese Ausstrahlung, die ich habe!" Wow, das ist Selbstbewusstsein. Und auch sonst macht die Studentin keinen Hehl daraus, dass sie sich für die Beste hält. Beim Fotoshoot mit Kristian Schuller (zu sehen am 9. März) setzt sie sich über die Leistung ihrer Mitkandidatinnen hinweg und erklärt abschätzig: "Es müssen ja alle ungefähr auf demselben Niveau sein, deshalb muss ich halt ein bisschen runterschrauben."


Das wurde aus den GNTM-Zicken

Germany's Next Topmodel

Das wurde aus den "GNTM"-Zicken

Germany's Next Topmodel: Das wurde aus den "GNTM"-Zicken
©Gala


GNTM 2017

Alle Bilder zur 12. Staffel

Zum Stars der 12. Staffel "Germany's Next Topmodel" wird ein Flughafen zum Catwalk umgebaut. Die Jury um Heidi Klum, Michael Michalsky und Thomas Hayo laden 50 Models aus ganz Deutschland ein.
Am Set von der 12. Staffel von "Germany's Next Topmodel" erhaschen wir einen ersten Blick auf die Kandidatinnen: Auf diese heiße, blonde Schönheit zum Beispiel. 
Eine Runde "Hoppe, hoppe Reiter" auf einem heißen Kerl: Der Kandidatin scheint es Spaß zu machen.
So sexy müssen sich die Kandidatinnen geben: Wir freuen uns!

13


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche