GNTM 2017: Das sind die Highlights des Finales

Das "Germany’s next Topmodel 2017" ist gekürt. Céline Bethmann holte sich den Titel. Was jedoch passierte, bis Heidi Klum die Gewinnerin verkündete, können Sie hier noch einmal nachlesen

Heidi Klum, Thomas Hayo, "Germany's next Topmodel" Céline und Michael Michalsky 

Gestern Abend (25. Mai) war es zum zwölften Mal soweit: Das Finale von "Germany’s next Topmodel 2017“ stand an. Die sommersprossige konnte sich am Ende gegen die blonde Serlina durchsetzen und ziert nun vier Wochen lang das Cover einer großen Frauenzeitschrift. Doch bis dahin war es ein weiter Weg...

Heidi Klum als großer Show-Star im Glitzeroutfit

, und Michael Michalsky eröffnen das Finale mit einer spektakulären Show-Einlage. Sie singen und tanzen zu „There’s no business like show business“. Was man im Fernsehen kaum gesehen hat: Heidi kam auf der steilen Treppe, die hinunter zur Bühne führte ein wenig ins Stolpern. Das konnte sie aber nicht davon abhalten, dann auch noch "vogue“ von zu trällern. Allerdings im Playback. Und: Dieser Auftritt wurde nicht live ausgestrahlt, sondern kurz vorher aufgezeichnet.

Wer wird gewinnen?

Die große Frage, die es gestern zu beantworten galt: Wer schafft es auf das Cover der Cosmopolitan? Das interessierte wohl auch , der tatsächlich im Publikum saß und der von seiner Liebsten Heidi sogar später einen Kuss bekam. Um ihren Mädchen zu zeigen, wie die neuste Ausgabe der Zeitschrift mit ihnen auf dem Titelbild wohl aussehen könnte, projezierte Heidi alle vier Varianten auf die große Leinwand. Céline, Romina, Serlina und Leticia waren zu diesem Zeitpunkt alle noch im Rennen.

"Best Shooting Award“

Während sich die Finalistinnen hinter der Bühne auf ihren ersten Walk vorbereiteten, verlieh Vorjahres-Siegerin erstmalig den Topmodel-Award in der Kategorie „Best Shooting“.  Knapp eine Woche lang konnten die GNTM-Fans zuvor abstimmen, welches Nachwuchsmodel, das vorher von Thomas und Michael ausgesucht worden war, den Preis bekommen sollte. Nominiert waren Maja, Lynn und Anh, die aufgrund einer Fuß-OP nicht in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen anwesend sein konnte. Machte aber gar nichts, denn Maja konnte sich die Trophäe sichern. In ihrer Dankesrede erwähnte sie ihre Freunde, Fans und Eltern und sprach unter Tränen den lebensverändernden Satz: „Ein Walk ist nur dann gut, wenn die ganze Personality drin steckt.“

Serlina stolpert

Dann folgte tatsächlich endlich der erste Walk, bei dem Serlina, Leticia, Romina und Céline mitten auf der Bühne wie von Zauberhand und unter viel Getöse die Outfits wechselten. Ein bisschen Nebel, ein lauter Knall und voila: Ein rotes Kleid war plötzlich schwarz. Für Serlina war das wohl alles ein bisschen zu aufregend, denn die 22-Jährige strauchelte, fiel aber glücklicherweise nicht auf ihr süßes Stupsnäschen. Die Mädels liefen übrigens zum Beat von , begleitete den DJ am Klavier und sang den neuen Song „OK“ – Weltpremiere.

Die erste Finalistin muss gehen

Plötzlich stand auch schon die erste Entscheidung an. Als erste durfte Céline aufatmen, dann Serlina. Zwischen Romina und Leticia konnte sich Heidi aber nicht gleich entscheiden. Wer von den beiden muss gehen? Schwere Frage. Und so mussten die beiden im sogenannten Walk-Out – wir erinnern uns: im Laufe der Staffel gab es einige Shoot-Outs – gegeneinander antreten.

Leticia zog den Kürzeren, Romina konnte sich eine Runde weiter retten.

Star-Gäste nehmen auf Heidis Couch Platz

Wieder Musik – diesmal von . Wieder ein Walk – diesmal ohne Leticia. Die Laufstegkünste der verbliebenen jungen Damen wurden von Ex-Juror beurteilt. Unterstützt wurde er von keiner Geringeren als Naomi Campbell. Romina war dann aber eher das Auslauf-Modell und wurde unter dicken Schmatzen von Heidi verabschiedet. Vorher jedoch heulte sich Michael noch an Rominas Schulter aus – der hatte nun keine Mädchen mehr im Finale. Ein Gewinner stand also schon mal fest: Thomas Hayo.

Barbara Meier ist zurück

Der zweite Award des Abends wurde verliehen. Die Nominees für „Best Shooting Performance“ waren Carina, weil sie so akrobatisch ist. Julia F., weil sie ihre Schüchternheit überwunden hat und Giuliana. Warum auch immer. überreicht letztendlich der völlig fassungslosen Julia den Preis. Ihre Dankesrede wird dann von Musik unterbrochen. Bitte runter von der Bühne jetzt. Mensch, wie bei den Oscars. Nichtsdestotrotz darf sie dann auch noch den „All Stars Walk“ eröffnen. Das haben die Zuschauer entschieden. Doch Julia sah dabei eher so aus, als hätte sie es lieber nicht getan.

 Wild Card für die nächste Staffel

Juhu! Heidi hatte noch eine noch eine Überraschung parat: Ein Mädchen aus dem Publikum bekam ein goldenes Ticket und darf so automatisch im nächsten Jahr an GNTM teilnehmen. Einige Casting-Willige liefen ein paar Mal auf der Bühne auf und ab – und schwupp, war die potentielle Gewinnerin 2018 gefunden.

Melinas bewegende Rede

Endlich wurde der letzte Award von Stefanie Giesinger verliehen. Melina setzte sich in der Kategorie „Größte Personality“ gegen Sabine, Greta und Giuliana durch und hielt die wahrscheinlich einzige bedeutende Rede an diesem Abend. Melina rief zu mehr Toleranz auf: „Es ist völlig egal, wo jemand herkommt oder welches Geschlecht er hat.“ Recht hat sie! Applaus!

Helene Fischer ist DAS Highlight

Nur noch wenige Werbeminuten lagen zwischen den Zuschauern und der Entscheidung. Und: Helene Fischer. Sie performte ihren neuen Hit „Herzbeben“ und die Menschen in der Arena flippten vollkommen aus. Serlina und Céline absolvierten ihren letzten Walk zu dieser Musik. Helene lief vorneweg und stahl den beiden wirklich die Show. Neben der Fischer verblasst offenbar die Ausstrahlung eines jeglichen zukünftigen Topmodels.

Die Entscheidung: Céline oder Serlina?

Wer wird „Germany’s next Topmodel“. Das entschied das letzte Fotoshooting. Serlina und Céline traten ein letztes Mal gegeneinander an. Die Aufnahmen wurden direkt auf die große Leinwand projeziert, sodass sich die Leute vor Ort und vor den heimischen Bildschirmen selbst vom Potential der beiden Koblenzerinnen überzeugen konnten. Doch wie Heidi immer sagt: Es kann nur eine werden. Nur eine kommt auf das… Lassen wir das. Knall, puff, peng, Konfettiregen: Céline Bethmann ist die Gewinnerin. Sie heulte vor Freude, Serlina war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Heidi verabschiedete sich bis zum nächsten Jahr. Das war „Germany’s net Topmodel 2017.“

GNTM-Finale wird zur Fashion Show

Die extravaganten Looks von Heidi und ihren Mädels

Klar, bei dem GNTM-Finale 2018 richten sich natürlich alle Augen auf Heidi Klum. Schließlich ist sie ja die Gastgeberin des Abends. Ihr Kleid-Stiefel-Ensemble aus Glitzerfransen lenkt zusätzlich die Blicke auf sie. Doch war sie nicht die einzige Fashion-Queen auf dem Catwalk. 
Mit Fransen kann auch Rita Ora dienen. Bei ihrem Look kommt allerdings noch eine Portion Extravaganz hinzu, sodass sie DER Hingucker des Abends wird, als sie ihren Hit "Girls" performt.
Kandidatin Pia rüstet sich in einem Glitzersuit vor der zweiten Entscheidung, bei der es leider sie trifft.
Bei dem gleichen Walk hat Toni ein ähnliches Outfit an. Bei ihr erinnert die "Ritterrüstung" jedoch noch etwas mehr an einem Meerjungfrau.

24


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema

Das ehrliche Rückblick-Interview

Ist es besser nicht "Germany's Next Topmodel" geworden zu sein?

Darya Strelnikova und Fata Hasanovic.
Darya Strelnikova war 2015 die Superzicke bei "Germany's Next Topmodel". Fata Hasanovic wurde im letzten Jahr Dritte und Neele Bost ist Teilnehmerin der aktuellen GNTM-Staffel. Doch wie denken die drei völlig unterschiedlichen Mädchen heute über die Modelshow, bereuen sie ihre Teilnahme und war es vielleicht sogar besser nicht zu gewinnen? Im ehrlichen Video-Interview sprechen die Drei Klartext


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche